Archiv

Naturschauspiel auf Hawaii Lava fließt in den Ozean

Touristen und Bewohner auf Hawaii können derzeit ein spektakuläres Schauspiel verfolgen: Vom Vulkan Kilauea strömt glühende Lava in den Pazifik.

Vor allem abends und nachts versammeln sich zahlreiche Schaulustige an den heißen Rändern des Lavastroms um zu beobachten, wie die leuchtende Gesteinsmasse zischend und dampfend im Meer versinkt. Hinweisschilder warnen vor giftigen Dämpfen, heißer Lava unter der vermeintlich abgekühlten Oberfläche und schmelzendem Asphalt auf den Zufahrtsstraßen.

"Wir erleben Pele in Hochform", sagte Cathy Donaldson, die mit ihrer vierjährigen Tochter anreiste. Pele ist der hawaiianischen Überlieferung zufolge die Feuergöttin, die in dem Vulkan wohnt.

Der Kilauea auf der größten der hawaiianischen Inseln ist seit fast 19 Jahren wieder aktiv, der am 12. Mai begonnene Ausbruch wirkt jedoch besonders dramatisch. In der vergangenen Woche erreichte die Lava das Meer. Am Südostrand der Insel entsteht seither neuer schwarzsandiger Strand, und der Volcanoes-Nationalpark wächst wöchentlich um etliche tausend Quadratmeter.

Quelle: n-tv.de