Archiv

Entgegen den Erwartungen M&S wächst beim Umsatz

Die britische Kaufhauskette hat im zweiten Quartal (zum 29. September) die Verkäufe um 2,8 Prozent gesteigert. Bereinigt um die Änderungen der Verkaufsfläche habe das Plus bei 2,1 Prozent gelegen, verlautete aus London. Besonders deutlich seien die Zuwächse im Lebensmittelgeschäft ausgefallen, wo die Umsätze um 3,4 Prozent gestiegen seien. Die Verkaufszahlen in den Bereichen Bekleidung, Schuhe und Geschenke seien hingegen lediglich um 0,8 Prozent gewachsen, hieß es weiter.

Mit den Zuwächsen im zweiten Quartal hat die britische Gruppe die Erwartungen der Analysten übertroffen. Der Kurs der Marks & Spencer-Aktie verzeichnete bis zum Dienstagmittag im Londoner Handel ein Plus von rund elf Prozent auf 309 Pence.

Chairman Luc Vandevelde zufolge verzeichnet die Bekleidungssparte eine nachhaltige Verbesserung. Die im September eingeführte M&S-Marke „Per Una“ sei bei den Kunden auf positive Resonanz gestoßen.

Das Bekleidungsgeschäft von Marks&Spencer leidet bereits seit längerem unter seinen altmodischen Image. Im Frühjahr war die Schließung kontinentaleuropäischer Zweigstellen und die Konzentration auf den Heimatmarkt angekündigt worden.

Quelle: n-tv.de