Archiv

Angst und Schlafstörungen Mobbing oft unterschätzt

Ständige Hänseleien unter Kindern können für die Betroffenen schlimmere Folgen haben als körperliche Angriffe.

Wie eine Studie der Universität Warwick in England ergab, entwickeln von Gleichaltrigen systematisch ausgegrenzte und abgewertete Schüler nicht selten schwere psychische Schäden. Diese können bis zu Angststörungen und Depressionen reichen. Die seelischen Folgen des kindlichen Mobbings äußern sich zum Beispiel in nachlassenden schulischen Leistungen, mangelndem Selbstbewusstsein, Schlafstörungen oder Kopf- und Bauchschmerzen.

Für die Studie waren 331 Kinder untersucht worden.

Quelle: n-tv.de