Archiv

Pfingstbotschaft "Mut zur Erneuerung"

Mehr Mut zur Erneuerung und zu Reformen haben die katholische und die evangelische Kirche zu Pfingsten gefordert. "Notwendige Erneuerungsvorhaben" in Deutschland müssten umgesetzt werden, sagte der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Karl Lehmann, in seiner Pfingstpredigt im Mainzer Dom.

Auch der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Manfred Kock, rief zur Überwindung von Ohnmachtsgefühl und Resignation auf. Die Entwicklung der vergangenen Wochen habe Anzeichen dafür geliefert, dass Bewegung in die gesellschaftliche Reformdiskussion in Deutschland gekommen sei, sagte er in seiner Pfingstbotschaft.

Trotz eines sich abzeichnenden politischen Klimawechsels müsse aber noch so manche Durststrecke überwunden werden. Dabei forderte Kock eine Rückbesinnung auf christliche Werte. Die Gesellschaft lebe von Grundlagen, "die wir uns nicht selbst geschaffen haben, sondern die uns vorgegeben sind". Auch angesichts der fürchterlichen Realitäten in Afrika, im Irak und in anderen Konfliktregionen suchten die Menschen wieder Orientierung an verlässlichen Werten.

Quelle: ntv.de