Archiv

Gewinnwarnung News Corp schreibt Verlust

Der australische Medienkonzern News Corp hat im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres einen hohen Verlust ausgewiesen. Gleichzeitig reduzierte das Unternehmen seine Gewinnprognose für das gesamte Geschäftsjahr 2001/2002.

Das Minus lag im Berichtszeitraum bei 606 Mio. Dollar, nach einem Verlust von 23 Mio. Dollar im Vorjahresquartal. Verantwortlich seien Einmal-Verluste von mehr als 800 Mio. Dollar wegen der Abschreibung von Rundfunk-Sportverträgen und der Kirch-Anteile und Belastungen durch den Ausstieg aus dem italienischen Bezahl-Fernseh-Joint-Venture Stream, teilte der Konzern mit. Ohne diese Einmal-Verluste habe das Unternehmen im zweiten Quartal einen Gewinn von 203 Mio. Dollar erzielt.

News Corp rechnet nun im gesamten Geschäftsjahr nur noch mit einem Gewinnplus im mittleren einstelligen Prozentbereich. Im Oktober wurde noch ein Wachstum im niedrigen zweistelligen Bereich prognostiziert. Außerdem rechnet News Corp nach eigenen Angaben bis zum Ende des laufenden Geschäftsjahres nicht mit einer Erholung des Werbemarktes.

Quelle: n-tv.de