Archiv

Land in Sicht OECD gibt sich optimistisch

Die Abkühlung der Konjunktur in Deutschland und in den USA ist nach Ansicht der Organisation für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) nur von kurzer Dauer. Zwar hat die OECD die Wachstumsprognose ihrer Mitgliedstaaten auf zwei Prozent deutlich gesenkt, bereits ab Jahresende soll es jedoch wieder aufwärts gehen. Dies geht aus dem halbjährlichen Konjunkturausblick der Organisation hervor.

Die OECD-Wachstumsprognose für Deutschland liegt bei 2,25 Prozent - und damit höher als die der Bundesregierung und der führenden Wirtschaftsforschungsinstitute. Für die USA erwartet die Organisation einen Wachstumseinbruch auf 1,7 Prozent - nach fünf Prozent Wirtschaftswachstum im vergangenen Jahr. Schon im nächsten Jahr soll die US-Wirtschaft jedoch wieder mit 3,1 Prozent wachsen. Die EU-Wirtschaft wird laut OECD-Konjunkturbericht von der schwächelnden US-Konjunktur nicht so stark in Mitleidenschaft gezogen. So wird in Europa die Wirtschaft dieses Jahr voraussichtlich um 2,6 Prozent wachsen, nach 3,3 Prozent im Vorjahr.

Quelle: ntv.de