Archiv

EZB-Mitglied: Gefahr für Preisstabilität Ölpreis und Tarifverhandlungen bergen Risiken

In der Euro-Zone existieren weiterhin "große Aufwärtsrisiken" für die Preisstabilität. Diese Ansicht vertrat der finnische Zentralbankpräsident Matti Vanhala in einem Interview. Angesichts des vor kurzer Zeit noch schwachen Euro und des hohen Ölpreises sei, nach seiner Ansicht, mit erhöhten Lohnabschlüssen bei den anstehenden Tarifrunden zu rechnen. Dies werde sich auch auf das allgemeine Preisniveau durchschlagen.

Vanhala ist als nationaler Zentralbankpräsident Mitglied im Rat der Europäischen Zentralbank. Auf seiner letzten Sitzung hatte der Rat beschlossen die Leitzinsen in der Euro-Zone unverändert zu lassen.

Quelle: ntv.de