Archiv

London im Potter-Fieber Premiere des zweiten Films

Für Harry Potter kann im Zauberinternat Hogwarts ein neues Schuljahr beginnen: Hunderte Fans feierten am Sonntagabend in London die Weltpremiere der zweiten Folge "Harry Potter und die Kammer des Schreckens". Kommende Woche läuft die Fortsetzung vom "Stein der Weisen" in Deutschland an.

Um den Fans in London die lange Wartezeit im strömenden Regen zu verkürzen, wurden auf riesigen Leinwänden Ausschnitte aus den neuen Abenteuern des berühmten Zauberlehrlings gezeigt. Die Titelmusik tönte über den Leicester Square. Zur Weltpremiere hatte sich viel Prominenz angesagt.

Überschattet wurde das Ereignis durch den Tod von Richard Harris, der vor zehn Tagen an Krebs gestorben war. Der 72-Jährige verkörpert im Film den weisen Schulleiter Albus Dumbledore.

Gruselige Riesenspinnen

Der 13-jährige Hauptdarsteller Daniel Radcliffe und seine jungen Kollegen freuten sich bereits auf die Fortsetzung. "Ich kann kaum darauf warten, den neuen Film zu drehen ", sagte die zwölfjährige Emma Watson, die Harrys beste Freundin Hermine spielt. Im Februar oder März sei es endlich soweit.

Der 14-jährige Rupert Grint, der mit roten Haaren und Sommersprossen Harrys Freund Ron darstellt, warnte seine Fans bereits vor den Riesenspinnen in der "Kammer des Schreckens": "Wenn sie so Angst haben wie ich, dann wird das ziemlich gruselig. Aber auf eine coole Art."

Durchweg gute Kritiken

In der britischen Presse bekam der Film am Montag durchweg gute Kritiken. Der einhellige Tenor lautete: "Die Kammer des Schreckens" ist spannender, gruseliger und vor allem witziger als der erste Film. "Kinder und Erwachsene im ganzen Land atmet auf", schrieb der "Guardian". Vor allem Radcliffe habe sich schauspielerisch stark verbessert.

Die "Sun" urteilte: "Der zweite Film nach der Saga von J. K. Rowling ist viel besser, wenn es darum geht, die Magie ihrer Bücher auf Zelluloid zu übertragen." Der "Daily Telegraph" prophezeite, der Film werde wieder ein "großer Hit" an den Kinokassen werden. Das erste Potter-Abenteuer war der erfolgreichste Film nach "Titanic". Die Fortsetzung kommt in Deutschland am 14. November in die Kinos.

Vier von sieben Bänden veröffentlicht

Die Bestseller-Autorin J.K. Rowling hat bislang vier Bände veröffentlicht, der fünfte Band "Harry Potter und der Orden des Phönix" steht allein mit den Vorbestellungen bereits in den Bestsellerlisten. In insgesamt sieben Bänden will Rowling die Abenteuer des Zauberlehrlings im Kampf mit dunklen Mächten erzählen. Bislang wurden bereits mehr als hundert Mio. Bücher weltweit verkauft.

Quelle: ntv.de