Archiv

Skandal in Mexiko Priester beim Sex gefilmt

Mexiko wird zurzeit von einem gepfefferten Sex-Skandal erschüttert. Die zentrale Figur der pikanten Affäre ist ausgerechnet ein Priester. Der 60-jährige Salomon Palma aus dem nördlichen Staat Chihuahua ist zwar bei weitem nicht der einzige katholische Seelsorger im Lande, der sein Keuschheitsgelübde gebrochen hat. Er ist aber der erste, der dank eines Videos jetzt öffentlich beim Geschlechtsverkehr zu sehen ist.

Das Video, das jetzt in Auszügen im Fernsehen gezeigt wurde und das den Priester mit seiner 28-jährigen Sekretärin zeigt, hatte der Pfarrer Presseberichten zufolge selber aufgenommen.

Das Band wurde ihm aber gestohlen und der Regionalzeitung "El Diario de Chihuahua" zugespielt. "Der Priester ist kein Engel, er ist ein Mann", sagte Palma zu seiner Verteidigung und bat um Versetzung in eine andere Diözese.

Im vorigen Jahr hatte im katholischen Mexiko ein Spielfilm über die Liebesbeziehung eines Priesters zu einer jungen Gläubigen die Kirchenführung empört. Die lautstarken Proteste der Bischöfe trugen aber seinerzeit letztendlich mit dazu bei, dass "El crimen del Padre Amaro" (Das Verbrechen des Paters Amaro) alle Kassenrekorde brach.

Quelle: ntv.de