Archiv

Der Börsen-Tag Regierungschaos in Spanien verschreckt Anleger

In Madrid verlor die Minderheitsregierung von Pedro Sanchez die Haushaltsabstimmung im Parlament. Insidern zufolge will der linke Ministerpräsident Neuwahlen für den 14. April ansetzen.

Da die Niederlage der Regierung nicht überraschend kommt, ist die Reaktion an den Märkten zwar begrenzt, aber spürbar: Der spanische Aktienmarkt büßte gegen den europäischen Trend bis zu 0,3 Prozent ein. Die Rendite der zehnjährigen spanischen Staatsanleihen stagnierte bei 1,237 Prozent.

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema
12.06.12