Archiv

Angst vor Entführung Robbie verlässt London

Popstar Robbie Williams will seine Villa im Londoner Stadtteil Notting Hill für umgerechnet zehn Millionen Euro verkaufen. Nach einem Bericht der "Sun" fühlt sich Williams in seiner neuen Heimat Los Angeles nicht nur wohler, sondern auch viel sicherer.

Laut "Sun" kann Williams einfach nicht vergessen, was vor zwei Jahren in seinem Haus in Notting Hill geschah, als Unbekannte zwei Schüsse durch ein Milchglasfenster feuerten.

"Er hat damals nicht viel darüber geredet, aber privat war er total am Boden. Es wurde ihm klar, dass er zur Zielscheibe von Entführern werden könnte", sagte ein Freund des Sängers der Zeitung.

Quelle: n-tv.de