Archiv

Ehre für schlechten Studenten Sir Doktor Elton John

Ein Mann wird mit Titeln zugeschüttet - erarbeitet hat er sich diese nicht in ewigen Seminaren oder mit langweiligen Arbeiten, sondern im Leben - einem aufregenden Leben allerdings. Die Rede ist von Elton John, der bereits von der Queen zum Sir geschlagen wurde und sich nun auch "Doktor" nennen darf.

Einst verließ der junge Elton die Royal Academy of Music in London, um Karriere zu machen. Nun, schlappe 40 Jahre später, kam er zurück - um sich seine Trophäe, den Ehrendoktortitel, abzuholen. Das alles hat er geschafft, obwohl er nach eigenen Aussagen kein guter Student war. Um die Zeit totzuschlagen und seiner Mutter vorzugaukeln, dass er brav die Uni besuchte, setzte sich der Student John in die Londoner Circle Line und schaukelte den ganzen Tag im Bus durch den dichten Traffic der Hauptstadt.

Elton John, der sich früher ja gerne in fantasievollen Kostümen zeigte, dürfte sich in der typischen Robe, in der britische Studenten ihre Zertifikate bekommen, ganz wohl gefühlt haben. Er holte sich ganz artig mit Mama und Stiefvater sein Zeugnis ab - und den Ehrendoktor gleich dazu.

Er hatte die Schule noch vor den letzten Prüfungen verlassen, womit mal wieder bewiesen sein dürfte, dass auch Abbrecher, Paradiesvögel und sich zu anderen Randgruppen Bekennende (Elton John steht zu seiner Homosexualität) es zu etwas bringen können ...

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.