Archiv

Charles & Camilla Spekulationen um Hochzeit

Im Hause Windsor rührt sich was. Jahrelang hat Queen Elizabeth II. die langjährige Lebensgefährtin ihres Sohnes Prinz Charles, Camilla Parker Bowles, mit Nichtachtung gestraft - nun wurde die 54-Jährige gar offiziell zum wichtigsten gesellschaftlichen Ereignis dieses Jahres eingeladen: dem Festgottesdienst zum 50. Krönungsjubiläum der Queen.

Die majestätische Geste beflügelt die Hoffnung der Briten auf eine baldige Hochzeit. Die Einladung gilt als Zeichen für die zunehmende Akzeptanz, die Camilla innerhalb der königlichen Familie genießt. Der Thronfolger und Parker Bowles sind in den vergangenen Monaten immer häufiger gemeinsam in der Öffentlichkeit aufgetreten, was Spekulationen über eine bevorstehende Hochzeit verstärkt hat.

Der Biograf von Prinz Charles, Christopher Wilson, ist davon überzeugt, dass der Thronfolger noch im Herbst seine Vermählung ankündigen wird. Kürzlich sagte er dem "Daily Express": Der Druck auf das Paar habe nachgelassen, da die Königin kürzlich angekündigt habe, nicht abdanken zu wollen. Damit sei gewährleistet, dass Camilla auf absehbare Zeit sowieso nicht Königin werden könne. Wilson ist Autor des Buches "A Greater Love: Charles And Camilla ".

Wettbüros glauben an baldige Verlobung

Das Paar ist laut der Boulevardzeitung "Sun" seit "einem Vierteljahrhundert verliebt". Die öffentliche Unterstützung für eine Hochzeit in Großbritannien sei in Umfragen noch nie so groß gewesen wie jetzt. "Die Zeit ist gekommen, ergreife den Augenblick", empfahl das Massenblatt dem Thronfolger in einem Leitartikel. Die Ankündigung der Verlobung werde von britischen Wettbüros zunehmend noch vor Jahresende für wahrscheinlich gehalten.

Quelle: n-tv.de