Archiv

Überraschende Pluszeichen Starke US-Konjunkturdaten

Von Pessimismus ist bei den US-Verbrauchern nicht viel zu spüren: Das Verbrauchervertrauen ist im März unerwartet stark auf 95 Punkte gestiegen, hieß es aus Finanzkreisen. Experten hatten einen Zuwachs des Index der Universität Michigan auf 92,9 Punkten erwartet.

Noch im Februar war der Wert unerwartet auf 90,7 Punkte gefallen. Die Investoren betrachten den Index als vorläufigen Stimmungsindikator für die künftige Entwicklung der Konsumausgaben. Diese machen wiederum rund zwei Drittel der US-Wirtschaftsaktivität aus.

Einen starken Anstieg verzeichnete auch die US-Industrieproduktion. Insgesamt wurden von amerikanischen Industrieunternehmen im Februar 0,4 mehr Güter produziert als noch im Vormonat. Das ist der stärkste Anstieg seit Juni 2000. Analysten hatten mit einem Zuwachs um 0,3 Prozent gerechnet.

Die US-Wirtschaft konnte im Februar auch die Auslastung ihrer Produktionskapazitäten erhöhen. Der Auslastungsgrad liegt nun bei 74,8 Prozent, Experten sprachen im Vorfeld von einem Anstieg auf 74,3 Prozent. Die Auslastung der Kapazitäten gilt als Indikator für künftige Investitionen der Unternehmen.

Quelle: ntv.de