Archiv

200.000 US-Haushalte ohne Strom Tropensturm "Bill" wütet

Mit heftigen Böen und starken Niederschlägen fegte am Montagabend (Ortszeit) der Tropensturm "Bill" über die US-Golfküste hinweg. "Bill" löste mindestens zwei Tornados aus und richtete erheblichen Sachschaden an. Vier Personen wurden verletzte, davon eine Person schwer. Fast 200.000 Haushalte waren ohne Strom. Betroffen waren die Bundesstaaten Louisiana, Mississippi, Alabama und Florida. Der Gouverneur von Louisiana, Mike Foster, rief für seinen Bundesstaat den Alarmzustand aus.

Die Straßen der berühmte Altstadt von New Orleans wurden vom Regen überflutet. Im Golf von Mexiko, etwa 100 Kilometer von der Küste von New Orleans entfernt, gerieten drei Fischerboote in Seenot. Sie wurden von der Küstenwacht mit Rettungshubschraubern gerettet. Die Ölfirmen hatten zuvor ihre Arbeiter von den Bohrplattformen in Sicherheit gebracht.

"Bill" ist bereits der zweite Tropensturm der Saison. Seine Böen erreichten Geschwindigkeiten von bis zu 100 Kilometern pro Stunde. Ab einer Geschwindigkeit von 119 Kilometern pro Stunde wird ein Tropensturm zum Hurrikan hochgestuft.

Quelle: n-tv.de