Archiv

Von "Blei-Ente" zur "Gold-Henne" Van Almsick erhält Auszeichung

Schwimmstar Franziska van Almsick erhält die „Goldene Henne 2002“. Die vielfache Goldmedaillen-Gewinnerin bei den Europameisterschaften der Schwimmer in Berlin werde für das Comeback des Jahres ausgezeichnet, teilte der Burda-Verlag mit. Die 24-Jährige war noch während der Olympischen Spiele in Sydney im Jahr 2000 von der Boulevardpresse unter anderem als Blei-Ente bezeichnet worden.

Der Publikums-Medienpreis der Zeitschriften „Super Illu“ und „Super TV“ sowie des Fernsehsenders MDR wird am 18. September im Friedrichstadtpalast in Berlin verliehen.

„Franziska van Almsick hat allen gezeigt, dass man mit einem eisernen Willen auch nach schweren Zeiten zum Erfolg zurückkehren kann“, hieß es in der Begründung.

„Das Publikum in Berlin hat mir Flügel verliehen“, sagte van Almsick nach Angaben der Veranstalter.

„Dass ich jetzt die "Goldene Henne" erhalte, mit der vor mir schon Sportgrößen wie Henry Maske, Jens Weißflog, Gunda Niemann-Stirnemann und Grit Breuer ausgezeichnet wurden, macht mich sehr glücklich.“

Der Preis wird seit 1995 in Erinnerung an die 1991 verstorbene Berliner Schauspielerin Helga „Henne“ Hahnemann verliehen.

Quelle: n-tv.de