Archiv

Gespräche noch nicht beendet Viag Interkom sucht Lieferanten für UMTS-Netzwerkausrüstung

Viag Interkom hat sich bezüglich der UMTS-Technologie noch nicht für einen Telekom-Ausrüster entschieden. Deutschlands kleinster Mobilfunk-Netzbetreiber verhandelt nach eigenen Angaben mit Nortel, Siemens und Nokia über die Lieferung der UMTS-Netzwerkausrüstung. Als einziger der sechs UMTS-Lizenzinhaber hat sich Viag Interkom noch nicht auf einen Lieferanten festgelegt.

Nach dem Kooperationsabkommen der Viag-Muttergesellschaft British Telecom mit der Deutschen Telekom bezüglich des UMTS-Netzaufbaus und -beitrieb in Deutschland und England dürften alle drei genannten Lieferanten unter Vertrag genommen werden. Denn auch bei der Mobilfunktochter der Deutschen Telekom, T-Mobil, sind sowohl Nortel und Siemens als auch Nokia für den UMTS-Netzaufbau eingekauft worden.

T-Mobil und Viag Interkom kooperieren bereits im aktuell bestehenden GSM-Netz. Dort, wo die Netzversorgung von Viag Interkom nicht gewährleistet ist, buchen sich die Viag-Handys automatisch in das Netz der Deutschen Telekom ein. Dieses Abkommen wird auch nach der Einführung von UMTS im Jahr 2003 fortgeführt.

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema