Archiv

Notstand ausgerufen Waldbrände in Arizona

Im US-Bundesstaat Arizona hat ein Waldbrand in einer Gebirgsregion rund 400 Hektar Land verbrannt und 250 Gebäude zerstört. Das Feuer ist noch nicht unter Kontrolle. Heftige Winde lassen die Flammen immer wieder neu entfachen.

Brandursache ist wahrscheinlich ein Blitzschlag. Das am Dienstag ausgebrochene Feuer breitet sich so rasch aus, dass sich die Einsatzteams der Feuerwehr in Sicherheit bringen mussten.

Die Gouverneurin von Arizona rief den Notstand aus und forderte mehr Hilfskräfte an. Die Einwohner der kleinen Ortschaft Summerhaven waren zuvor evakuiert worden. Nach Angaben der Feuerwehr wurde die Hälfte der Gebäude, zumeist Ferienhäuser, zerstört.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.