Archiv

UMTS-Lizenz in Monaco Weiterer Auftrag für Siemens

Der Siemens-Konzern hat gemeinsam mit dem japanischen NEC-Kozern den Zuschlag für eine UMTS-Lizenz in Monaco erhalten. Auftraggeber ist die Vivendi-Tochter Monaco Telecom. Das Netz soll bereits in diesem Sommer seinen Betrieb aufnehmen, teilte Siemens am Montag mit. Damit ist der Konzern beim Aufbau von zwölf UMTS-Netzen in Europa beteiligt. Siemens wird das Kernnetz, das für den Verbund mit bestehenden Netzen sorgt, liefern. Von NEC werden die UMTS-Handys kommen.

Quelle: n-tv.de