Archiv

Bundesbankpräsident optimistisch Welteke bekräftigt Wachstumsprognose

Während die führenden Wirtschaftsforschungsinstitute ihre Wachstumsprognosen senken, hält Bundesbankpräsident Ernst Welteke weiter an einem Wirtschaftswachstum von 1,7 Prozent für dieses Jahr fest. Die Konjunkturrisiken seien zwar gestiegen, ein derartiger Anstieg sei allerdings für das Gesamtjahr weiterhin möglich, sagte Welteke nach der Sitzung des Zentralbankrats der Bundesbank in Dresden. Diese Prognose entspreche der Projektion der Europäischen Zentralbank.

Die Mehrheit der führenden Wirtschaftsforschungsinstitute hatten ihre Wachstumsprognosen zuletzt auf bis zu 1,2 Prozent gesenkt. Daraufhin war Kritik am wirtschaftspolitischen Kurs der Regierung laut geworden. Bundeskanzler Gerhard Schröder hatte aber bekräftigt, am Kurs der ruhigen Hand festhalten zu wollen.

Quelle: ntv.de