Archiv

"Jedermann"-Festspiele Witt als "Buhlschaft"

Katarina Witt wechselt vom Eis erstmals auf eine Theaterbühne. Bei den diesjährigen "Jedermann"-Festspielen im Berliner Dom (15. bis 25. Oktober) ist sie in der Rolle der Buhlschaft zu sehen. "Die Theaterbühne ist für mich als Newcomer mindestens so glatt wie für andere eine spiegelnde Eisfläche", sagte die zweifache Olympiasiegerin, vierfache Weltmeisterin und sechsfache Europameisterin im Eiskunstlauf laut einer Mitteilung der Veranstalter. "Aber ich freue mich auf diese neue Herausforderung." Die 43-Jährige hatte ihre internationale Eislaufkarriere 2008 mit einer Abschiedstournee beendet.

Die Berliner Produzentin, Regisseurin und Schauspielerin Brigitte Grothum ("Drei Damen vom Grill") inszeniert die "Jedermann"- Festspiele in diesem Jahr bereits zum 23. Mal. "Ich bin begeistert von ihrer Ausstrahlung", sagte sie über Katarina Witt. "Gerade die Buhlschaft steht ja für Sinnlichkeit und Erotik und das erfüllt sie vollkommen. Für mich ist sie eine Lichtgestalt des Showbusiness."

Das berühmte Mysterienspiel von Hugo von Hofmannsthal (1874-1929) über den reuigen reichen Lebemann wurde am 1. Dezember 1911 im Berliner Zirkus Schumann unter der Regie von Max Reinhardt uraufgeführt. Es steht traditionell auch alljährlich auf dem Spielplan der Salzburger Festspiele, wo das Stück auf den Treppen vor dem Dom aufgeführt wird.

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema