Archiv

Kurs fällt Yahoo verdient mehr

Von Thomas Willimowski, CNN

Das US-Internetunternehmen hat im abgelaufenen vierten Quartal - nach der Übernahme des Werbedienstleisters Overture - seinen Gewinn gesteigert. Der Anstieg von acht auf elf Cent je Aktie lag allerdings nur im Rahmen der Erwartungen. Das war dem Markt offenbar zu wenig - nachbörslich fielen die Aktien um knapp vier Prozent auf 46,55 US-Dollar.

Die kräftige Umsatzsteigerung von 285,8 Mio. im Vorjahreszeitraum auf 663,9 Mio. US-Dollar wurde vornehmlich auf höhere Werbeumsätze, eine stärkere Nachfrage nach kostenpflichtigen Premiuminhalten und die Übernahme von Overture zurückgeführt.

Ohne die Marketingkosten für die Neukundenwerbung hat sich der Umsatz bei Yahoo! auf 511 Mio. beinahe verdoppelt. In dieser Bilanz wurden letztmalig die Akquisitionskosten für den Suchtechnikspezialisten Overture Services verbucht.

Auch der Umsatz mit gebührenpflichtigen Angeboten ist im Schlussquartal 2003 gewachsen: um 37 Prozent auf 85,2 Mio. US-Dollar. Das Unternehmen verzeichnete vor allem eine höhere Nachfrage nach Breitband-Diensten.

Für Yahoo! war dies nach eigenen Angaben das erfolgreichste Quartal der Unternehmensgeschichte. Konzernchef Terry Semel sagte, Strategie sei es, Yahoo als weltweite Marketing-Plattform weiter auszubauen und eine höhere Kundenbindung zu erzielen.

Für das neue Geschäftsjahr 2004 prognostizierte Yahoo! einen Umsatz zwischen 2,12 und 2,25 Milliarden Dollar. Auch dies lag "nur" im Rahmen bisheriger Analystenerwartungen.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.