Archiv

Handymania in China Zahl der Mobilfunktelefone hat sich verdoppelt

In China hat sich in einem Jahr die Zahl der Handys fast verdoppelt. Das berichtet das Ministerium für Informationsindustrie in Peking. 1999 waren es noch 43 Mio. Chinesen, die ein mobiles Telefon besaßen. Im vergangenen Jahr erhöhte sich die Zahl der Handy-Besitzer auf 85 Mio. Menschen. Damit würden 42 Prozent der Telekommunikationseinnahmen in China aus dem Handyverkauf stammen.

Und der Trend wird sich fortsetzen, ist sich der Informationsminister Wu Jichuan sicher. Nach einer Studie sollen im Jahr 2005 in China 240 Mio. Handys in Betrieb sein. Außerdem werde der chinesische Markt für mobile Kommunikation und Internet in fünf Jahren der größte der Welt werden und damit die USA überflügeln.

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema