Archiv

Töchter werden verkauft comdirect übertrifft Erwartungen

Der Online-Broker hat im dritten Quartal einen Verlust nach Steuern von 9,6 Mio. Euro ausgewiesen und hat damit die Erwartungen der Analysten übertroffen. Diese hatten mit einem Fehlbetrag von 14 Mio. Euro gerechnet. Von Januar bis Ende September sei ein Verlust vor Steuern von 59 Mio. Euro angefallen. Im vergleichbaren Vorjahreszeitraum war noch ein Gewinn von 54 Mio. ? ausgewiesen worden, teilte der zur Commerzbank gehörende Online-Broker am Freitag mit. Das Ergebnis je Aktie sei von plus 0,22 auf minus 0,33 Euro geschrumpft. Die Zahl der Kunden stieg von 565.233 auf 643.799.

Comdirect hat, wie von Analysten erwartet, angekündigt, seine Auslandstöchter in Italien und Frankreich zu verkaufen, um sich auf das Geschäft in Deutschland und Großbritannien zu konzentrieren. Die Geschäftsentwicklung in Frankreich und Italien habe den Erwartungen nicht entsprochen, hieß es.

An bisherigen Aussage über die Geschäftsentwicklung für das Gesamtjahr werde jedoch festgehalten. „Bereinigt um die außerordentlichen Wertberichtigungen werden wir in der AG in diesem Jahr ein ausgeglichenes Ergebnis erzielen“ sagte Vorstandssprecher Weber.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.