Archiv

Gekauft, nicht ersteigert eBay übernimmt mobile.de

Das Internetauktionshaus eBay übernimmt den deutschen Marktführer unter den Internet-Gebrauchtwagenseiten mobile.de. Der Kaufpreis betrage 121 Millionen Euro, teilte die US-Gesellschaft am Montag in San Francisco mit. Mit dem Abschluss der Transaktion werde für das zweite Quartal gerechnet.

Nach Angaben von mobile.de werden inzwischen in Deutschland im Jahr rund 2,3 Millionen Gebrauchtwagen im Gesamtwert von rund 18 Milliarden Euro mit Hilfe des elektronischen Marktplatzes verkauft. Das Portal hat nach eigenen Angaben 22 Millionen Besucher monatlich. Rund 800.000 Fahrzeuge sind derzeit in dem elektronischen Marktplatz registriert. Dazu gehören Personen- und Lastwagen, sowie Motorräder. Das 1996 gegründete Unternehmen mobile.de erreichte zuletzt mit knapp 100 Mitarbeitern einen Umsatz von 22,7 Millionen Euro und arbeitet seit 2001 mit Gewinn.

eBay will mit dem Kauf sein Angebot in Deutschland verbreitern. Die weltgrößte Internet-Auktionsfirma hat das Schlussquartal und das Gesamtjahr 2003 mit Rekorden bei Umsatz und Gewinn abgeschlossen. Der Jahresumsatz schoss um 78 Prozent auf 2,2 Milliarden Dollar (1,75 Mrd Euro) hoch, der Gewinn stieg um 77 Prozent auf 441,8 Millionen Dollar. Für 2004 erwartet eBay einen Umsatz von bis zu drei Milliarden Dollar und wieder einen höheren Gewinn.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.