Auto

Zu leise für Fußgänger Elektroautos sollen lauter werden

tilter010311.jpg

Elektroautos wie dieses Dreirad Tilter fahren schön leise, aber für viele Fußgänger zu leise.

Die leisen Stromautos sollen durch künstliche Geräusche sicherer gemacht werden. Dies beschließen einem Medienbericht zufolge die UN. Die Vereinbarungen sollen ab dem Sommer angewandt werden.

Nach monatelangen Verhandlungen unter Führung des Bundesumweltministeriums hat sich eine Arbeitsgruppe der Vereinten Nationen auf Empfehlungen zum Sounddesign von Elektroautos geeinigt. Dies berichtet die "Financial Times Deutschland", der die entsprechenden Vorschläge vorliegen. So sollen die sehr leisen Stromautos im Straßenverkehr durch künstliche Geräusche sicherer gemacht werden. "Das betrifft gerade schwächere Verkehrsteilnehmer wie Blinde, Fußgänger oder Fahrradfahrer", sagte Verkehrsminister Peter Ramsauer der Zeitung.

Die Geräusche elektrischer Pkw, Motorräder, Lkw und Busse dürfen demnach nicht lauter sein als die eines vergleichbaren Fahrzeugs mit Verbrennungsmotor bei Tempo 20. Aus dem Klang muss deutlich werden, ob das E-Vehikel gerade beschleunigt, verzögert oder mit konstantem Tempo fährt. "Nicht akzeptabel" sind Sounds von Sirenen, Alarmanlagen oder Feuerwehr. "Vermieden werden sollten" laut dem UN-Bericht Melodien sowie  Geräusche von Insekten und anderen Tieren. Diese könnten eher irritieren als helfen.

Die UN-Vereinbarungen sollen ab dem Sommer angewandt werden. Schon jetzt, heißt es in einem Papier aus Ramsauers Ministerium, würden sie von den Autobauern "im Rahmen der Produkthaftung bereits sehr ernst genommen und frühzeitig umgesetzt". Regelungsbedarf gibt es, weil sich E-Fahrzeuge im Stadttempo fast lautlos nähern. Die Bundesregierung hat das Ziel ausgegeben, dass 2020 eine Million Elektroautos auf Deutschlands Straßen unterwegs sein sollen.

Quelle: ntv.de, ghö/dpa

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen