Auto

Neuer Audi A3 Erstmals auch mit Stufenheck

2102-audiconcept-1.jpg

Neuling in der Ingolstädter Kompaktklasse: Der Audi A3 wird eine Stufenheck-Variante bekommen.

Stufenhecklimousinen sind langweilig und etwas für konservative Autofahrer. Wirklich? Ähnlich wie VW mit dem neuen Jetta will nun auch Audi diesem Vorurteil etwas entgegensetzen: Die Modellfamilie des kommenden A3 wird um eine klassische Variante ergänzt.

Audi baut seine Kompaktreihe A3 zu einer ganzen Familie aus. Neben der dreitürigen Variante und dem fünftürigen Sportback - ob es wieder ein Cabrio gibt, ist noch nicht entschieden - wird die für kommendes Jahr avisierte neue Generation wohl auch in einer Stufenheck-Variante angeboten. Dies zumindest lässt sich aus einer Studie schließen, die Audi auf dem Genfer Automobilsalon Anfang März zeigen will. Die viertürige Stufenhecklimousine A3 concept baut bereits auf der neuen Generation auf und überzeugt mit elegantem, aber dennoch dynamischem Design, zu dem auch wieder der Audi-typische Singleframe-Kühlergrill gehört. Auffallend ist die flach verlaufende C-Säule des Viertürers.

2102-audiconcept-3.jpg

Mit einer Länge von 4,44 Metern würde er gegenüber dem derzeitigen A3 deutlich zulegen.

Die 4,44 Meter lange Studie übertrifft das mit 1er Coupé von BMW um acht Zentimeter, bleibt aber mit 1,39 Meter in der Höhe um zwei Zentimeter unter dem hinterradgetriebenen Konkurrenten. Zudem zielt der Audi direkt auf einen kommenden, sportlich gezeichneten Viertürer auf Basis der nächsten A-Klasse von Mercedes-Benz.

In den Motorraum der Studie haben die Ingolstädter einen Fünfzylinder-Turbo eingebaut, der satte 300 kW/408 PS leistet. Der A3 concept verfügt über permanenten Allradantrieb (quattro) sowie über ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe.

Quelle: ntv.de, sp-x

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen