Auto

Alles automatisch Fahrrad mit Bordcomputer

Mit dem "Smover" hat das Unternehmen Shimano ein neues Fahrradkonzept vorgestellt, bei dem alle Schaltvorgänge vollautomatisch erfolgen.

Wie der Hersteller von Fahrradkomponenten in Hamburg mitteilte, steuert ein zentraler Computer neben der Schaltung auch die Federung des Rades. Die nötigen Informationen über Geschwindigkeit und Geländebeschaffenheit erhält die Elektronik von eingebauten Sensoren. Von den Schaltvorgängen und Veränderungen der Dämpfung soll der Fahrer fast nichts merken, da die Technikkomponenten besonders sanft, ruck- und geräuscharm arbeiteten.

Der Fahrer muss laut Shimano nur vor der Fahrt am "Bordcomputer" das für ihn passende Schalt- und Dämpfungsprogramm auswählen - den Rest regelt das System von selbst. Damit sei der "Smover" das "erste Fahrrad, das sich jederzeit automatisch an den Fahrer anpasst - und nicht umgekehrt", beschreibt das Unternehmen die Technologie, die gemeinsam mit mehreren Fahrradherstellern entwickelt wurde.

Zu ihnen gehören Elan, Gazelle, Kalkhoff, Kettler, Koga, Steppenwolf, Villiger und Winora. Je nach Hersteller, Modell und Ausstattung kosten die neuen "Smover"-Fahrräder zwischen 1.300 und 2.600 Euro.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen