Auto

Alkoholtest-Pflicht im Auto Frankreich verschiebt Frist

VolvoAlk020412.jpg

Elektronische Alkoholtester kosten etwa 100 Euro.

Alkoholkonsum ist in Frankreich für rund ein Drittel der Toten auf den Straßen verantwortlich. Deshalb müssen Autofahrer im Nachbarland seit Juli auch ein Alkohol-Test-Gerät haben. Wer diese Regel missachtet, wird mit einem Bußgeld bestraft. Allerdings nicht wie geplant bereits ab November.

Autofahrer in Frankreich müssen erst vom 1. März an einen Alkoholtest mitführen. Innenminister Manuel Valls verschob wegen "Lieferschwierigkeiten" den Termin, ab dem Autofahrer im Fall eines Verstoßes gegen die neue Regel bestraft werden. Ursprünglich sollten Autofahrer, die keines der umstrittenen Blasgeräte mit sich führen, bereits ab dem 1. November mit einem Bußgeld von elf Euro bestraft werden.

Wie das Ministerium nun mitteilte, wurde diese Frist verschoben, um "allen Autofahrern zu erlauben, sich unter guten Bedingungen und zu einem gerechten Preis" den Test zu beschaffen. Der Test, der noch unter Präsident Nicolas Sarkozy eingeführt worden war und dessen Besitz bereits seit dem 1. Juli für alle Autofahrer grundsätzlich verpflichtend ist, soll dazu ermutigen, den eigenen Alkoholgehalt vor der Fahrt zu testen.

Alkoholkonsum ist in Frankreich für rund ein Drittel der Toten auf den Straßen verantwortlich. In Deutschland liegt dieser Anteil bei nur zehn Prozent trotz eines ähnlich hohen Alkoholkonsums. Bei Verbraucherorganisationen und Verbänden von Verkehrsopfern stößt die Maßnahme aber auf Skepsis. Selbst Präsident François Hollande äußerte Zweifel an der Wirksamkeit der Maßnahme und Innenminister Valls rief zu ihrer Überprüfung auf.

Autofahrer können zwischen einem einmalig verwendbaren chemischen Test mit einem Preis zwischen ein und drei Euro und einem elektronischen Test wählen, der mehrfach verwendbar, aber mit Preisen ab hundert Euro auch deutlich teurer ist. Angesichts von Engpässen bei der Lieferung der chemischen Tests stieg ihr Preis zuletzt auf bis zu fünf Euro an. Auch Touristen müssen bei Fahrten in Frankreich das Blasgerät mit sich führen.

Quelle: n-tv.de, AFP

Mehr zum Thema