Auto

Skoda Fabia Monte Carlo Kleinwagen goes Rallye

SkodaFabiaMonteCarlo1201101.jpg

Kann der böse sein, der ansonsten eher drollige Skoda Fabia?

Skoda legt ein neues Sondermodell des Fabia auf. Die Edition „Monte Carlo“ soll durch martialische Optik und geändertem Fahrwerk zum Pistenräuber werden

Der tschechische Kleinwagen Skoda Fabia erhält Zuwachs. Auf Basis der konventionellen Kurzheck-Version kommt im Frühjahr das Sondermodell "Monte Carlo" auf den Markt. Premiere wird der Kleinwagen auf dem Genfer Autosalon in der Schweiz feiern.

SkodaFabiaMonteCarlo1201102.jpg

Von der Seite zeigt der Fabia Ähnlichkeit mit dem gerade in Detroit präsentierten Mini Paceman.

Optisch unterscheidet sich das Sondermodell auf Basis der Ausstattung Ambiente zu seinen braven Brüdern unter anderem durch eine schwarz lackierte Kunststoffbeplankung im unteren Bereich der Karosserie. Ebenfalls schwarz gehalten sind Dach, Kühlergrill, die Gehäuse der Rückspiegel und die 16-Zoll-Räder. Dazu korrespondieren dunkel getönte Scheinwerfer und der schwarze Dachhimmel. Im Innenraum kommen außerdem Sportsitze und ein Lederlenkrad zum Einsatz. Ebenfalls aus dem Naturstoff sind Handbremshebel und die Manschette des Schalthebels.

Preise für das ab Februar angebotene Sondermodell stehen noch nicht fest, werden aber deutlich über dem des normalen Fabia liegen, der in der Ausführung Ambiente mindestens 13.830 Euro kostet. Als Antrieb stehen sechs Motorvarianten zur Wahl: Ein 1,2-Liter-Benziner mit 51 kW/70 PS und zwei hubraumgleiche Turbobenziner mit 63 kW/86 PS und 77 kW/105 PS. Bei den 1,6-Liter-Dieseln liegt das Leistungsspektrum zwischen 55 kW/75 PS und 77 kW/105 PS.

Quelle: ntv.de, sp-x

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen