Auto

Gurtschlösser und Kabel Mercedes ruft R-Klasse zurück

Kaum ist die R-Klasse auf dem Markt, müssen die ersten Fahrzeuge schon wieder in die Werkstatt. Insgesamt 550 der Luxus-Vans müssen in Deutschland nachgebessert werden. Weltweit sind rund 12.000 Autos betroffen.

Der Grund für die Rückrufaktion sind Mängel an der Gurtschlossbefestigung und falsch verlegte Leitungen. Bei 500 Modellen in Deutschland kann sich die Gurtschlossbefestigung an den Einzelsitzen der zweiten Reihe lösen. Der Mangel kündigt sich durch ein Klappergeräusch an. Betroffen sind Fahrzeuge mit einer Produktionszeit zwischen Januar und März 2006.

Bei rund 250 Fahrzeugen des Typs Mercedes R 350 kann durch falsch verlegte Leitungen ein Elektronik-Kabel beschädigt werden. Folge wäre ein schleichender Spannungsabfall in der Batterie. Betroffen sind Fahrzeuge aus dem Bauzeitraum August 2005 bis Februar 2006. In beiden Fällen werden die Halter von DaimlerChrysler angeschrieben, berichtet die Zeitschrift "ams".

Quelle: n-tv.de