Auto

Garagengold für die Zukunft Oldtimer bringen mehr als Aktien

1975-Opel-Manta-16334-medium.jpg

Vor 20 Jahren im Film Manta, manta noch verlacht. Heute wird der Opel Manta B mit fast 17 Prozent Zuwachs im Oldtimerindex geführt.

Auf dem Oldtimermarkt sind viele Goldgräber unterwegs. Aber wie vor 118 Jahren im Klondike finden nur wenige die gewinnbringende Goldader. Bei der Orientierung hilft der Oldtimer-Index und natürlich auch der richtige Riecher.

Bestimmte Oldtimer sind eine bessere Anlage als die Investition in Aktien, hat die Südwestbank bei der Aktualisierung ihres Oldtimerindex‘ (OTX) festgestellt. Danach stieg der OTX seit 2005 energischer an, als der Deutsche Aktien-Index (DAX). Der kletterte "lediglich" um 124,44 Prozent, während der Oldtimerindex um 169,59 Prozent wuchs.

Der OTX bildet die Wertentwicklung von 20 Modellen süddeutscher Hersteller seit 2005 ab. Er basiert auf der Auswertung von Preisangaben des Magazins "Motor Klassik" und den Zulassungszahlen des Kraftfahrt-Bundesamtes.

Opel Ascona und Manta erstmals im Index

bmw-503.jpg

Das 503 Coupé von BMW verzeichnet mit die höchsten Wertsteigerungen.

Aus deren Rechnung ergibt sich auch, dass im Jahr 2013 die Autoklassiker um 28,76 Prozent zulegten. Im Vorjahr war der Index nur um 2,2 Prozent gestiegen. Mit 16,78 Prozent Wertzuwachs schaffte erstmals der Opel Ascona B/Manta B den Sprung in den Index der Privatbank. Die höchste Steigerung erzielten die BMW-Modelle 503/507/3200 CS aus den Jahren 1956 bis 1965, deren Wert sich seit 2005 mehr als vervierfacht hat. Den zweiten Platz belegt nach der Auswertung der süddeutschen Banker die BMW Isetta/600 aus den Jahren 1955 bis 1962, gefolgt von Mercedes 300 SL und den 911ern von Porsche.

Anleger suchen das Garagengold

"Vor dem Hintergrund fehlender Alternativen rücken Oldtimer zunehmend in den Fokus der Anleger", sagt Manfred Mühlheim von der Südwestbank. Auch die hohe Nachfrage aus dem Ausland habe in den vergangenen Jahren zu starken Preisanstiegen bei vielen Oldtimermodellen geführt. Die Oldtimer süddeutscher Auto-Hersteller stünden bei zahlungskräftigen Russen und Asiaten hoch im Kurs, so der Fachmann.

Grundsätzlich gilt für die Anschaffung eines Oldtimers als Wertanlage: Längst nicht alle Klassiker steigen derart im Wert, dass sich die Erhaltung nach Abzug der Kosten für Wartung, Reparatur, Pflege und Versicherung tatsächlich lohnt, oftmals bleibt die Anschaffung eines Oldtimers Liebhaberei. Beim Kauf eines Klassikers als Anlage empfiehlt es sich, einen Experten zu Rate zu ziehen, auch um den Ankauf einer Fälschung zu vermeiden.

Quelle: ntv.de, hpr/sp-x