Auto

Entsorgung von Schrottautos Verschenken verboten

13633909.jpg

Einfach verschenken ist nicht: Besitzer von Schrottautos müssen sich selbst um die Entsorgung kümmern.

(Foto: picture-alliance/ dpa)

Schrottreife Autos müssen fachgerecht entsorgt werden. Wer sie verschenkt, macht sich möglicherweise strafbar.

Schrottautos gehören vom Fachmann entsorgt und dürfen nicht zum Ausschlachten verschenkt werden. Wer seinen Wagen einem Privatmann überlässt, macht sich möglicherweise der umweltgefährdenden Abfallentsorgung strafbar. Das entschied das Oberlandesgericht Celle, wie der Deutsche Anwaltsverein (DAV) jetzt mitteilt.

Im vorliegenden Fall verschenkte eine Frau ihr vorher abgemeldetes Auto mitsamt Schlüssel und Fahrzeugpapieren an einen Privatmann. Wenig später wurde das Fahrzeug "wild" am Straßenrand entsorgt. Zwar wurden in einem vorher geschlossenen Übernahmevertrag alle Personalien festgehalten, der Beschenkte ließ sich jedoch nicht mehr auffinden. Der ehemaligen Halterin wurde daraufhin eine "fahrlässige umweltgefährdende Abfallbeseitigung" vorgeworfen, da sie den Beschenkten nur unzureichend überprüft hatte.

Zwar bekam sie in erster Instanz vor dem Amtsgericht Hannover recht, das Oberlandesgericht in Cello hob das Urteil allerdings wieder auf. Denn: Nach der Altfahrzeugverordnung dürfe man sein Fahrzeug ausschließlich bei anerkannten Annahmestellen entsorgen. Die Angeklagte habe sich aber die Kosten einer ordnungsgemäßen Entsorgung ihres Autos ersparen wollen (AZ: 32 Ss 113/09).

Quelle: n-tv.de, sp-x

Mehr zum Thema