Auto

Rennsemmel Skoda Fabia R2 Von der Piste in den Showroom

SkodaFabiaR2_0903.jpg

Skoda bringt mit dem Fabia R2 ein Homologationsmodell auf den Markt.

Skoda gibt sich gerne sportlich, wenn auch abseits befestigter Wege. Die Kunden können das nun nacherleben. In einer teuren, aber schnellen Edition.

Einen Rennwagen für die Straße bietet nun auch Skoda an. Der tschechische Autohersteller verkauft ab sofort den Rallye-Sportler Fabia R2, der speziell für die Schotterpisten dieser Welt gebaut wurde. Das 62.000 Euro teure Fahrzeug hat mit dem Serien-Kleinwagen nur noch wenig gemein, besitzt dafür aber eine Homologation des Motorsport-Weltverbandes FIA.

Unter der Haube arbeitet ein 1,6-Liter-Vierzylinder mit 132 kW/180 PS, der die Vorderräder antreibt. Dem starken Antrieb wurden Fahrwerk und Achsen angepasst. Die Gänge werden dank einem sequentiellen Getriebe schnell gewechselt.

Die Entwicklung des Rennwagens teilten sich Skoda und der Motorsportspezialist Impromat, der auch den Vertrieb des Zweisitzers übernimmt. Der Fabia R2 soll für Kunden sein, die ein günstiges Rennauto für den Rallyesport suchen. Für den Preis des Rallye-Fahrzeugs gibt es übrigens fast sechs Fabia-Basismodelle. Der Kleinwagen startet mit einem 1,2-Liter-Vierzylinder und 44 kW/60 PS bei 10.580 Euro.

Quelle: ntv.de, sp-x

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen