präsentiert von
Nachhaltige E-Mobilität
Kaum ein Autohersteller, der sich der E-Mobilität verschrieben hat, forscht nicht an der Feststoffbatterie. Auch BMW ist mit dabei.

Neue Weiten für das E-Auto Wann kommt die Feststoffbatterie?

Die Feststoffbatterie ist so etwas wie der "Heilige Gral" der Batterie-Forscher und damit auch der Elektromobilität der Zukunft. Gäbe es bei dieser Technologie einen Durchbruch, könnten die entscheidenden Schwächen des E-Autos auf einen Schlag behoben werden. Es gibt sogar Hersteller, die bereits von einem "Endspiel" sprechen.

2021-10-19-cosimo-schikanebauteil.jpg

Nachhaltigere E-Autos Kleinere Batterie - gleiche Reichweite

Fahrzeugteile aus leichten Materialien sind gleich doppelt nachhaltig: So können kleinere und weniger schwere Batterien eingebaut werden und das bei gleicher Reichweite, sodass sich die Ladezeiten verkürzen, weniger Bauraum benötigt wird und Kosten eingespart werden.

imago0157760696h (1).jpg

Ladeinfrastruktur der Zukunft E-Autos: Wie effektiv sind Schnelllader?

Der Ausbau der Lade-Infrastruktur in Deutschland ist unumgänglich. Denn die Produktion und der Bedarf an E-Autos steigt. Studien zufolge sollen sogenannte "Schnelllader" den höheren Ladebedarf künftig decken können. Aber es gibt noch Diskrepanzen zwischen Industrie und Politik hinsichtlich des Bedarf-Nutzen-Faktors.

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen