Benjamin Konietzny
Benjamin Konietzny, Jahrgang 1984, geboren und aufgewachsen im Ruhrgebiet, hat in Münster Politik und Geschichte studiert - währenddessen für verschiedene Tageszeitungen in NRW berichtet und ein Volontariat bei den "Ruhr Nachrichten" absolviert. Kam 2014 in die Nachrichtenredaktion von ntv.de und ist seit 2018 Parlamentsreporter.
Benjamin Konietzny
Artikel des Autors
136435868.jpg

Bleiben Beherbergungsverbote? So wird das Reizthema zum Randthema

Sollte es so kommen, wie es in der Beschlussvorlage des Bund-Länder-Treffens steht, würde die Politik heute einen großen Fehler machen. Demnach nämlich wird das Thema Beherbergungsverbote, das so viele Menschen beschäftigt, heute gar nicht groß besprochen. Ein Kommentar von Benjamin Konietzny

136225914.jpg

Corona ist mit Wucht zurück Alles wieder auf Anfang?

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Deutschland steigt wieder rapide. Die zweite Welle ist da. Doch die Pandemie scheint sich verändert zu haben. Und die Politik reagiert anders als im Frühjahr. Doch ist das gut? Von Benjamin Konietzny

126446836.jpg

Absurdes Extremismus-Lagebild Seehofer interessiert die Wahrheit nicht

Stellen Sie sich vor, die Berliner Polizei würde behaupten, es gebe keine Probleme mit Clankriminalität in der Stadt - man habe die Großfamilien danach befragt. Wie glaubhaft wäre das? Auf ähnlich absurden Grundlagen beruht Horst Seehofers heute aufgestellte These, es gebe kein strukturelles Problem mit Rechtsextremismus bei der Polizei. Ein Kommentar von Benjamin Konietzny

123815111.jpg

Die tiefste Krise der AfD Und sie entzaubert sich doch

Der Aufstieg der AfD ist beendet, die Fliehkräfte in der Partei nehmen zu und stürzen sie ins Chaos. Fraktionen zerlegen sich, die Partei setzt keine Themen mehr, alte Erfolgskonzepte greifen nicht. Und alle Probleme sind hausgemacht. Von Benjamin Konietzny

imago0100216085h.jpg

Corona-Treffen im Kanzleramt Länder fordern mehr Einheitlichkeit

Die zweite Corona-Welle in Deutschland ist da, Infektions- und Todeszahlen steigen wieder. Doch regional bleibt die Entwicklung sehr unterschiedlich. Vor dem morgigen Bund-Länder-Treffen fordern mehrere Ministerpräsidenten mehr Einheitlichkeit. Andere halten davon absolut nichts. Von Benjamin Konietzny

55c8859e0321ce73ee592d4e0449bed1.jpg

Merkels neue Botschaft Nicht wir schaffen das, ihr schafft das

Kaum ein Satz hat Merkels Kanzlerinnenschaft so geprägt wie "Wir schaffen das". Als sie heute Bilanz zieht, macht sie klar: Sie würde in der Flüchtlingskrise wieder so entscheiden. Diesen Satz würde sie vermutlich aber nicht wieder sagen. Von Benjamin Konietzny

imago0087207855h.jpg

Spahns Luxus-Villa Ziemlich geschmacklos

Jens Spahn arbeitet hart in der Corona-Krise. Warum soll er sich privat nicht eine schöne Villa kaufen dürfen? Weil das Privatleben von Spitzenpolitikern auch politisch ist. Und da fängt die Geschmacklosigkeit an. Ein Kommentar von Benjamin Konietzny

133368339.jpg

Nutzen und Schaden Was Scholz für die Grünen bedeutet

Die SPD geht mit Olaf Scholz ins Rennen um die Bundestagswahl und hat sich damit für einen eher konservativen Politiker entschieden. Ist Schwarz-Grün oder ein Linksbündnis dadurch wahrscheinlicher geworden? Von Benjamin Konietzny

133425277.jpg

In Polen regt sich Widerstand Keine gute Wahl für Europa

Polen hat gewählt und Präsident Duda bleibt im Amt. Er wird den Nationalisten und Populisten der PiS-Partei weiter behilflich sein, das Land umzubauen. Das ist eine schlechte Nachricht. Doch es gibt auch Anlass zur Hoffnung. Ein Kommentar von Benjamin Konietzny

130429883.jpg

Plötzlich läuft es bei ihr Warum bleibt AKK nicht einfach?

Annegret Kramp-Karrenbauer schien die Krise der CDU zuletzt nur noch zu beschleunigen. Sie wirkte wie ein tragischer Akteur, der die Kontrolle verlor. Doch plötzlich gibt sie ein völlig anderes Bild ab - manch einer wünscht sich gar, dass sie ihren Job behält. Von Benjamin Konietzny

imago0081777007h.jpg

Keine Lösung in Sicht Wie die AfD von Problemen erdrückt wird

Knapp ein Viertel der AfD steht unter Beobachtung des Verfassungsschutzes, in der Fraktion gibt es tiefe Zerwürfnisse, die Umfragewerte erodieren und die Partei bestimmt den Diskurs schon lange nicht mehr. Die Krise wird der AfD gefährlich. Eine Analyse von Benjamin Konietzny

27650845.jpg

Debatte um Wehrpflicht Högl hat das Thema verfehlt

Die Wehrbeauftragte des Bundes will die Wehrpflicht wieder einführen, um Rechtsextremismus bei der Bundeswehr zu bekämpfen. Für ihren sonderbaren Vorschlag erhält die SPD-Politikerin allein Applaus von der AfD. Von Benjamin Konietzny

119841136.jpg

AfD im Verfassungsschutz-Fokus "Meuthens Strategie scheitert"

Immer weiter nimmt der Verfassungsschutz die AfD unter die Lupe. Nun wird ein ganzer Landesverband zum Verdachtsfall erklärt. Selbst für einen AfD-Politiker ist die Entscheidung vor dem Hintergrund der Person Andreas Kalbitz nachvollziehbar. Von Benjamin Konietzny

2020-05-09T140301Z_747265035_RC22LG9IUVQ3_RTRMADP_3_HEALTH-CORONAVIRUS-GERMANY.JPG

Umgang mit Corona-Leugnern Wiederholen wir die Pegida-Fehler?

Während die Corona-Infektionsrate wieder wächst, ignorieren Tausende Menschen in deutschen Großstädten Infektionsschutzregeln und gehen demonstrieren. Der Rest der Gesellschaft reagiert mit Wut und Unverständnis. Damit könnten sich Fehler der Vergangenheit wiederholen. Eine Analyse von Benjamin Konietzny

83429743.jpg

SPD-Mann schmeißt hin House of Kahrs, letzte Folge

Völlig überraschend schmeißt SPD-Politiker Johannes Kahrs komplett hin: Bundestagsmandat, politische Ämter - selbst sein Twitter-Konto löscht er. Es ist bemerkenswerter Abgang für einen Politiker mit solch großem Ego. Ein Kommentar von Benjamin Konietzny

58102775.jpg

Postengeschacher um Högl Die SPD wiederholt dumme Fehler

In einer Zeit, in der die Regierungspartei SPD politisch profitieren könnte, machen die Sozialdemokraten entscheidende Fehler. Der jüngste: die Ernennung von Eva Högl zur Wehrbeauftragten des Bundestages. Der Vorgang bestätigt ein altes und unangenehmes Klischee. Ein Kommentar von Benjamin Konietzny

imago99693116h.jpg

Seehofer abgetaucht Wo ist eigentlich der Innenminister?

Für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger zu sorgen, ist die Aufgabe des Innenministers. Aber in der Corona-Krise wirkt Horst Seehofer wie verschwunden. Viel spricht dafür, dass es ein ganz bewusstes Schweigen ist. Von Benjamin Konietzny

130249300.jpg

Öffnen oder nicht öffnen Wer steht wo an der neuen Konfliktlinie?

Die Debatte um das Wiederhochfahren in der Corona-Krise beherrscht die Schlagzeilen. Die Diskussion könnte zur neuen großen Konfliktlinie in der deutschen Politik werden. Wie ähnlich ist die Debatte mit Krisensituationen der Vergangenheit - und wer steht dabei wo? Von Benjamin Konietzny

131702975.jpg

Zweikampf Laschet-Söder Die Corona-Frage beantwortet die K-Frage

Kanzlerin Merkels Nachfolge wird maßgeblich in den Zeiten der Corona-Krise geregelt. Mit zwei völlig unterschiedlichen Angeboten machen dabei zwei Politiker von sich reden. Aussichtsreiche Kandidaten von gestern scheinen indes vergessen. Eine Analyse von Benjamin Konietzny

imago98863723h.jpg

CDU hebt in Umfragen ab Warum profitiert die SPD nicht von der Krise?

Die Bundesregierung erhält derzeit viel Lob für ihr Krisenmanagement, die Union legt in Umfragen massiv zu. Doch was die Politik als Antwort auf die Corona-Krise liefert, kommt zu einem erheblichen Teil aus SPD-Ministerien. Warum gibt es diesen Effekt dort nicht? Eine Analyse von Benjamin Konietzny

RTS37ED4.jpg

Ausnahmezustand ohne Ende? Corona, die große Chance für Autokraten

Die Bevölkerung ist in Angst, die Exekutive gefragt. In vielen Staaten der Welt mögen es Menschen in Kauf nehmen, wenn hier und da ein paar Grundrechte eingeschränkt werden. Doch auch in Europa ist es fraglich, wann dieser Zustand wieder rückgängig gemacht wird - und ob. Von Benjamin Konietzny

RTS32QRK.jpg

Führen oder fallen Merkel ist zurück

In letzter Sekunde erklärt Angela Merkel die Corona-Krise zur Chefsache. Ihre Autorität hat durch das späte Eingreifen aber scheinbar keinen Schaden genommen - im Gegenteil. Das wirft allerdings Fragen für die Zeit nach der Krise auf. Eine Analyse von Benjamin Konietzny

imago96242618h.jpg

Kommt ein Mini-Parlament? Was Corona mit dem Bundestag macht

Während in Deutschland das öffentliche Leben schrittweise eingedampft wird, soll der Bundestag mit seinen 709 Abgeordneten und Tausenden Mitarbeitern weitermachen. Die Art und Weise wie das jedoch geschieht, hat es in der Geschichte des Landes bisher nicht gegeben. Von Benjamin Konietzny

67ac895ef9f04e31e103b4579d4c4132.jpg

Mit der CDU auf Zeitreise Wie wäre ein Kanzler Merz?

Die CDU steckt mal wieder in der Führungskrise - und erneut bringt sich ein alter Bekannter der Partei in Stellung: Friedrich Merz. Seinen gewohnt zurückhaltenden Ankündigungen ist zu entnehmen: Er hat das Kanzleramt fokussiert. Aber wie wäre das? Von Benjamin Konietzny

c2ee3979d0219005695a639a5c8e69aa.jpg

Irgendwie, Hauptsache Macht Das kann die FDP ruinieren

Auf die Geschichte der FDP wird man einmal zurückblicken und sagen: Der Jamaika-Abbruch war gar nicht so schlimm im Gegensatz zu dem Debakel in Thüringen. Kemmerichs Wahl wird für die Liberalen ein sehr harter Brocken. Analyse von Benjamin Konietzny

imago96171599h.jpg

"Ja" zum Bundestagsmandat Was will Friedrich Merz denn eigentlich?

Jetzt plötzlich Abgeordneter: Bei einer CDU-Veranstaltung sagt Friedrich Merz, er wolle zurück in den Bundestag. Dann rudert sein Sprecher zurück. Das Andeuten von Berufswünschen in der Partei hat inzwischen Methode - und schmälert Merz' tatsächliche Chancen. Eine Analyse von Benjamin Konietzny