Judith Görs
Judith Görs ist Redakteurin und Chefin vom Dienst (CvD) am Newsdesk von ntv.de und berichtet für das Politik-Ressort vor allem über Frankreich und Europa.
Judith Görs
Artikel des Autors
Helden2.jpg

"Unsere Couch war die Front" Regierungsclips ehren Corona-Faulpelze

Was wäre, wenn die Corona-Pandemie die große Krise dieses Jahrhunderts wäre - und die Welt blickte in 50 Jahren zurück auf die Menschen, die sie miterlebt haben? Eine Kampagne der Bundesregierung gibt auf humorvolle Art eine Antwort. Doch die ernste Botschaft dahinter gefällt nicht jedem. Von Judith Görs

imago0088896222h.jpg

Kamala Harris: die Clinton 2.0 Raus aus dem Hosenanzug

Als Vizepräsidentin ist Kamala Harris bald die zweitmächtigste Person der USA - und eine der mächtigsten Frauen weltweit. Dennoch steht ihre Liebe für Sneaker beinahe so oft im Fokus wie ihre politische Agenda. Dem Doppelstandard für Führungsfrauen begegnet sie dennoch anders als ihre Vorgängerinnen. Mit Humor. Von Judith Görs

imago0082427157h.jpg

Eine Studie wird kommen Jetzt macht Scholz schon Seehofers Job

Wochenlang debattiert Deutschland über eine Studie, die rassistische Tendenzen innerhalb der Polizei untersuchen soll. Die SPD hält sie für sinnvoll, doch der Innenminister sperrt sich. Nun wird sie doch kommen - und Seehofer ist wieder mal der Übergangene. Ein Kommentar von Judith Görs

Gerade junge Menschen für Europa zu begeistern, ist laut Nini Tsiklauri schwer.

Wer holt die EU aus der Krise? "Wir brauchen aus jedem Land eine Greta"

Das Fundament der Europäischen Union sind die Bürger, sagt Schauspielerin und Politaktivistin Nini Tsiklauri. Doch die EU sehen viele Europäer nur als Verwaltungsmonstrum. Die gebürtige Georgierin will das ändern. Im Interview mit ntv.de erklärt sie, was Angela Merkel und Fridays for Future damit zu tun haben.

2019-09-17T000000Z_1694194550_RC1AEAFE0360_RTRMADP_3_BRAZIL-ENVIRONMENT-WILDFIRES.JPG

Kein Rindfleisch, kein Soja mehr Grüne wollen Amazonas-Importe stoppen

Deutsche Verbraucher können derzeit kaum nachvollziehen, ob das Ribeye-Steak auf ihrem Teller von einem Rind stammt, das auf einer gerodeten Waldfläche im Amazonas gehalten wurde, oder nicht. Die Grünen wollen das ändern. Sie fordern, die Importeure zur Nachhaltigkeit zu verpflichten. Von Judith Görs

2020-09-09T163430Z_1267895542_RC24VI9R5OA0_RTRMADP_3_EUROPE-MIGRANTS-GREECE-LESBOS-FIRE.JPG

Ein Pro und Contra Sollen wir die Moria-Flüchtlinge aufnehmen?

Nach dem Brand in Moria signalisieren mehrere Bundesländer ihre Bereitschaft, Flüchtlinge aufzunehmen. Der Bund jedoch blockiert und beteiligt sich auf EU-Ebene lediglich an einer Hilfsaktion für 400 Minderjährige. Es gibt gute Gründe, mehr Menschen aufzunehmen - aber auch Gründe, es nicht zu tun. Von Judith Görs

84802000.jpg

Vergleich unter G20-Staaten Deutschland verliert im digitalen Wettrüsten

Die Corona-Krise hat den Alltag der Deutschen im Eiltempo digitalisiert: Gearbeitet wird im Homeoffice, unterrichtet per Videoschalte und eingekauft im Online Store. Doch die digitale Revolution findet woanders statt. Laut einer neuen Studie fällt die Bundesrepublik im weltweiten Wettbewerb zurück. Von Judith Görs

AP_20243349478334.jpg

Auf Kollisionskurs mit der EU Was kostet Erdogans Frieden?

Im Gasstreit zwischen Athen und der Ankara droht die Eskalation. Die EU will vermitteln, ist aber der falsche Kandidat dafür. Denn sie steckt mittendrin im Konflikt. Um Erdogan zu bremsen, bräuchte sie eine gemeinsame Stimme - und ein gutes Angebot. Von Judith Görs

imago0102943712h.jpg

Hitze und Unvernunft Werden Badeseen zu Corona-Hotspots?

Virologen dürfte es bei diesem Anblick frösteln: Dicht an dicht drängen sich die Deutschen an diesem Wochenende an den Badeseen - vielerorts ohne Abstand und Maske. In ersten Kommunen gelten bereits Badeverbote. Doch ausgerechnet in Großstädten wie Berlin will niemand so genau hinschauen. Von Judith Görs

e4bf40632dc75ef7f78471af26d06657.jpg

Die CDU tätschelt Amthor Nix gelernt

Gut möglich, dass Philipp Amthor mit seiner Lobbyarbeit für ein US-Startup gegen das Abgeordnetengesetz verstoßen hat - das muss die Bundestagsverwaltung bewerten. Dass die CDU ihm aber schon vorab die Absolution erteilt, offenbart ganz andere moralische Abgründe. Ein Kommentar von Judith Görs

c604dd933b31d54a691d8dcab21390a5.jpg

Wettlauf um Covid-19-Schutz Wer den Impfstoff hat, hat die Macht

Im Zuge der Coronavirus-Pandemie verschiebt sich das weltweite Machtgefüge: In der Krise steht nationaler Egoismus in einigen Ländern wieder über dem Ideal des Multilateralismus - mit möglicherweise gravierenden Folgen für alle. Denn die Suche nach einem Impfstoff provoziert ganz neue Konflikte. Von Judith Görs

c7f0390f2c35022990a8249661d22316.jpg

US-Truppenabzug als Revanche "Das ist eine diplomatische Ohrfeige"

Mit seinen Plänen, die US-Truppe in Deutschland deutlich zu verkleinern, düpiert Präsident Trump die Bundesregierung - denn ein Dialog darüber ist selbst unter Verbündeten unerwünscht. Im Interview erklärt Politologe Christian Hacke, warum die deutsche Diplomatie an Trump scheitert und was Polen besser macht.

2020-06-04T000000Z_1811557017_RC212H906HT6_RTRMADP_3_MINNEAPOLIS-POLICE-PROTESTS-WASHINGTON.JPG

US-Polizei außer Kontrolle Dein Freund und Peiniger

Amerikas Polizei hat ein Problem: Beamte, die die Straßen nicht als Schutz- sondern Kampfzone verstehen. Sie bescheren ihr den Ruf, eine Bedrohung für die eigenen Bürger zu sein. Aktivisten fordern seit langem Reformen. Doch der politische Unwille, etwas zu verändern, ist groß. Von Judith Görs

2020-05-21T164948Z_752555116_RC24TG9ND3HS_RTRMADP_3_HEALTH-CORONAVIRUS-USA.JPG

Nichtstun und ein wenig Twitter Trump hat das Regieren beendet

In der schwersten innenpolitischen Krise seit Jahren ist US-Präsident Donald Trump allgegenwärtig - dabei tut er eigentlich wenig außer Krawallschlagen. Die bittere Ironie ist, dass ihm das womöglich nicht einmal schaden wird. Ein Kommentar von Judith Görs

imago99452814h.jpg

Nebelkerzen in der Krise Eine Corona-Impfpflicht kommt nie

In der Frage nach dem Ende des Ausnahmezustands macht es sich die Regierung leicht: Ist erst ein Impfstoff da, kehrt die Normalität zurück, heißt es. Doch was, wenn sich nicht genügend Menschen impfen lassen? Darauf fehlt eine klare Antwort. Ein Kommentar von Judith Görs

AP_20076011199435.jpg

Corona-Desaster in den USA Zeit, endlich was zu verändern

In den USA offenbart die Coronavirus-Pandemie die tiefsitzenden Schwächen des Sozialsystems - mit fatalen Folgen für die Bürger. Doch die Geschichte zeigt: Es könnte der Anlass für ernsthafte Veränderungen sein. Ein Kommentar von Judith Görs

imago97863846h.jpg

Furcht vor dem "Worst Case" Was taugt Merkels Krisenstrategie?

In der Corona-Krise liegt zwischen Ernstfall und Abgrund nur ein 17-seitiges Papier. Darin simulieren Experten ein deutsches Szenario, das das Fürchten lehrt. Doch es bietet auch Auswege an. Vieles davon wird bereits umgesetzt. Aber nicht alles. Von Judith Görs

721ffa58d296e6733b9c11bb8ee37abf.jpg

Trump in der Corona-Krise Das Virus der anderen

Wochenlang spielt US-Präsident Trump die Gefahr herunter, die vom Coronavirus ausgeht. Das ist nun vorbei. Mit seinem Einreiseverbot für Europäer wählt er ein drastisches Mittel - nicht allein aus Fürsorge für die Bürger, sondern weil er einen Sündenbock braucht. Von Judith Görs

996b10a72176df794bd80572946086fa.jpg

Chefsache: Corona-Krise Merkel sagt einen wichtigen Satz

In der Coronavirus-Krise tut die Kanzlerin noch einmal, was von ihr erwartet wird: Sie beruhigt, ohne zu bagatellisieren. Doch die Zeiten als einsame Krisenmanagerin sind vorbei. Merkel präsentiert sich als Teamplayerin. Von Judith Görs

07ea720b47748bc27d4f4c9734906e1a.jpg

Gelbwesten zur Europawahl Macron winkt ein zweiter Frühling

In Frankreich stürzen die Gelbwesten Präsident Macron in die schlimmste Krise seiner Amtszeit. Nun könnten sich ausgerechnet sie als seine Retter erweisen. Dass die "Gilets jaunes" im Mai bei der Europawahl antreten wollen, kommt ihm gerade recht. Von Judith Görs

AP_19022424271898.jpg

Vive la Konvergenz! Merkel und Macron suchen die neue Nähe

Vor historischer Kulisse wollen Kanzlerin Merkel und Frankreichs Präsident Macron ein Zeichen setzen - für Zusammenhalt und gegen Isolationismus. In Aachen zeigt sich, dass das durchaus notwendig ist. Denn die deutsch-französische Freundschaft ist kein Selbstläufer mehr. Von Judith Görs

c46f9add586170bc7ef7090f055eb0ad.jpg

Gelbwesten - und kein Ende? "Der neunte Akt wird kommen"

Wieder droht Frankreich ein Wochenende der Gewalt. Wieder wollen die Gelbwesten auf die Straße gehen - und das, obwohl Präsident Macron umfassende Sozialreformen verspricht. Im Interview mit n-tv.de erklärt Politologe Dominik Grillmayer, warum die Unzufriedenen trotzdem nicht nachgeben werden.

Robert Habeck hat seinen Twitter-Account gelöscht und seinen Facebook-Account abgeschaltet.

"Wie dumm muss man sein?" Nicht Twitter ist das Problem von Habeck

Für eine instinktlose Bemerkung über Thüringen erntet Robert Habeck einen Shitstorm. Gut möglich, dass der Grünen-Chef damit tatsächlich einige ostdeutsche Wähler verprellt hat. Fragwürdiger ist allerdings sein Verständnis von Demokratie. Ein Kommentar von Judith Görs

90796887.jpg

CDU-Politiker über Hackerangriff "Man fühlt sich hilflos"

Andreas Mattfeldt ist einer von Hunderten Politikern, deren persönliche Daten gestohlen und im Netz verbreitet wurden - darunter Fotos seiner Töchter. Zum Gefühl der Verunsicherung kommt bei dem CDU-Abgeordneten der Ärger über den Umgang der Fraktionsspitze mit dem Leak. Von Judith Görs

7fdf186b50e2a09752b67517be3c4647.jpg

US-Truppenabzug aus Syrien "Für Trump ist alles Innenpolitik"

Mit dem US-Rückzug aus Syrien stoße Donald Trump nicht nur die verbündeten Kurden vor den Kopf - er handle auch den geostrategischen Interessen der USA zuwider, sagt Politologe Christian Hacke im Interview mit n-tv.de. Sein Ziel sei vor allem eines: Ablenkung.

cfdad086f979ede53808781a8205890c.jpg

Macron knickt vor Gelbwesten ein Dann müssen eben alle zahlen

Zu spät kommt Frankreichs Präsident Macron den "Gilets jaunes" entgegen. Um eine neue Protestwelle zu verhindern, sichert er ihnen milliardenschwere Entlastungen zu. Geld, das er gar nicht hat. Die Sorge wächst, dass seine Rechnung nicht aufgeht. Von Judith Görs

spd_merz.jpg

Merz-Effekt bleibt aus Doch kein Frühling für die SPD

Für viele Genossen schien es der einfachste Weg aus der Sinnkrise - die Rettung von außen. Doch Friedrich Merz als neues Feindbild, durch das die SPD ihr Profil und ihre Geschlossenheit wiederfindet, ist keine Option mehr. Auch der Altkanzler ist enttäuscht. Von Judith Görs

112697372.jpg

Letzte CDU-Konferenz in Berlin Merz über Kopf?

Nach acht Konferenzen in acht Städten scheint in der CDU alles gesagt. Doch eine Frage bleibt offen: Wird die Partei das Experiment wählen - oder doch die sichere Bank? Am Ende könnte ein Gefühl über den Parteivorsitz entscheiden. Von Judith Görs, Berlin

112332800.jpg

Marco Bülow verlässt die SPD Das Ende einer schwierigen Ehe

Marco Bülow will nicht mehr. Nach 26 Jahren tritt der Dortmunder aus der SPD aus. Seine Abschiedsworte sind bitter. Von einer jahrelangen "Entsozialdemokratisierung" spricht er - und vom Einknicken vor der Union. Es ist die Geschichte einer Entfremdung. Von Judith Görs

ea589e3fa2795cd5cc4641e65fc32ef2.jpg

Mahner für die Mutlosen Macron umwirbt die Deutschen

Im Bundestag präsentiert sich Frankreichs Präsident Macron als furchtloser Reformer und appelliert an die deutsche Leidenschaft für Europa. Auch die Kanzlerin applaudiert. Geht es jedoch ins Detail, kann von Einigkeit kaum die Rede sein. Von Judith Görs

70b8178492c4bc0cd3a7955ea7ba16b3.jpg

Massensterben im Jemen "Kinder wie Amal gibt es tausendfach"

Seit vier Jahren tobt im Jemen ein Bürgerkrieg - mit katastrophalen Folgen für die Zivilbevölkerung. Dem Hunger und der Cholera fallen vor allem Kinder zum Opfer. Mit n-tv.de sprach Susanne Krüger, Geschäftsführerin von Save the Children, über die Lage vor Ort.

110758610.jpg

SPD im Krisenmodus Wenn's plötzlich alle besser wissen

Inmitten der Suche nach einem Weg aus der Parteikrise muss sich SPD-Chefin Nahles neben dem Tadel eines altgedienten Genossen auch grüne Ratschläge anhören - und sie beweist Nehmerqualitäten. Ein Thema bringt die Vorsitzende allerdings in Rage. Von Judith Görs

110328104.jpg

Nach der Bayern-Wahl Fehler macht nur die SPD

Der Absturz der CSU ist historisch - doch von einem Wahlbeben will Ministerpräsident Söder nichts wissen. Die Christsozialen machen Business as usual. Für die SPD ist es hingegen ein tiefschwarzer Montag. Und die Grünen ernüchtern. Von Judith Görs

RTX4MFTQ.jpg

Maaßen - der Gehetzte Ein Amtsleiter macht Politik

In Chemnitz habe es keine Hetzjagd gegeben, erklärt Hans-Georg Maaßen. Nun gibt es eine. Und der Getriebene ist Maaßen selbst. In seinem Bericht relativiert der Verfassungsschützer, er beschuldigt die Medien - aber seine Aussagen bleiben problematisch. Von Judith Görs

d8c723b7f05e971592eb392d20a2f394.jpg

Buchschau unter Polizeischutz Sarrazin - der Unverstandene

Sein neues Buch ist die blanke Provokation. Nichts anderes hat Thilo Sarrazin beabsichtigt. Während jetzt nicht nur Sozialdemokraten schäumen, klammert sich der Autor weiter an Parteibuch, Ressentiments - und Heinz Buschkowsky. Von Judith Görs

Thilo Sarrazin war von 2002 bis 2009 Berliner Finanzsenator.

Sarrazin gegen den Koran Ein Buch, das nur zerstören kann

Deutschland steckt mitten in einer heiß geführten Asyldebatte; und das neue Buch von Thilo Sarrazin könnte zum Brandbeschleuniger werden: "Feindliche Übernahme" ist die wüste Demontage einer Weltreligion - und allein auf Spaltung angelegt. Von Judith Görs

3cecf705202e1e7a9c9cc973e9eff41c.jpg

Wer ist Andrew Brunson? Der Mann, der das Türkei-Beben auslöste

Lange rumort es unter der Oberfläche. Nun tritt der Konflikt zwischen Washington und Ankara offen zutage. Von einem "Wirtschaftskrieg" ist die Rede, der nicht nur Börsianer nervös macht. Und Auslöser für all das soll ein Provinzpastor sein. Wer ist dieser Mann? Von Judith Görs

RTX3Q0GP.jpg

Präsident Macron wird 40 "Le Kid" mausert sich zum Anti-Trump

Emmanuel Macron ist einer der jüngsten Staatschefs Europas - heute feiert der Franzose seinen 40. Geburtstag. Doch politische Geschenke darf er nicht erwarten: Während daheim die Linke gegen ihn wettert, vertröstet ihn Brüssel stets auf morgen. Von Judith Görs

4a1c930ae376f3464070322e5843faa1.jpg

Viel verbrannte Erde Fünf Lehren aus dem Jamaika-Drama

Wochenlang verhandeln CDU, CSU, FDP und Grüne über eine Jamaika-Koalition - ein Marathon, den die Liberalen schließlich entnervt abbrechen. Doch die Schuld für das Scheitern der Gespräche tragen alle vier Parteien. Von Judith Görs

RTSYFBW.jpg

Anklage? Und wenn schon! Le Pen sucht das mediale Massaker

Weil sie Fotos von verstümmelten IS-Opfern auf Twitter verbreitet hat, verliert Front-National-Chefin Marine Le Pen ihre Immunität. Ihr droht eine Anklage - und womöglich sogar Haft. Doch wahrscheinlicher ist, dass Le Pen erneut vom Skandal profitiert. Von Judith Görs