Bilderserie
Freitag, 09. Juni 2006

Bilderserie: Polen verliert gegen Ecuador

Bild 1 von 35
Die Polen mussten in ihrem ersten Spiel bei der WM einen heftigen Dämpfer verkraften.

Die Polen mussten in ihrem ersten Spiel bei der WM einen heftigen Dämpfer verkraften.

Die Polen mussten in ihrem ersten Spiel bei der WM einen heftigen Dämpfer verkraften.

Weshalb die meisten Experten ...

.... die Polen favorisiert hatten, bleibt deren Geheimnis.

Vielleicht lag es daran, dass etwa 35.000 Polen im Stadion schon vor Anpfiff für Heimspielatmosphäre sorgten, weil sie gemeinsam eine große Fußball-Party mit Stargast ...

... Rudi Assauer feiern wollten.

Die Gelsenkirchener Arena war voll, die Sonne schien und bis zur 24. Minute war die Stimmung auch bei den ...

... Polinnen und Polen noch sehr gut, obwohl die ....

... Qualitäten der Südamerikaner bereits zu offen zu Tage traten.

Ecuador ging hart und engagiert in die Zweikkämpfe, - hier Miroslav Szymkowiak (r.) gegen Segundo Castillo - ...

... hatte mehr vom Spiel - Luis Valencia nimmt Miroslav Szymkowiak (r.) den Ball weg - ...

... und überlegen waren die Polen zu keinem Zeitpunkt, auch wenn das auf den Standbildern vielleicht so aussieht - Jacek Bak (oben) ist vor Jorge Guagua am Ball.

Carlos Tenorio war es schließlich, der ....

... die optische Überlegenheit der Ecuadorianer in einen zählbaren Erfolg überführte.

Per Kopf traf Tenorio für die starken Südamerikaner.

Artur Boruc versuchte vergeblich ...

.... dem Ball hinterherzuhechten.

Nach 24 Minuten war Boruc zum ersten Mal sichtlich angefressen.

Die Fans aus Ecuador ...

... waren begeistert von der spielerischen Leichtigkeit, die ihre Mannschaft nach der Führung aufblitzen ließ.

Alles lief nach Plan, ....

... denn die Polen waren allenfalls bei Standardsituationen gefährlich.

Während die Ecuadorianer den Gegner mit ihren Kontern schwindelig spielten, ...

... sorgten die trägen Polen beim fachkundigen Publikum für Langeweile.

In der 81. Minute machte Agustin Delgado dann alles klar.

Nach einem Querpass von Edison Mendez (r.) schob Delgado am machtlosen ...

... polnischen Keeper Artur Boruc (r.) ...

.... vorbei ins ...

... Tor.

Die Ecuadorianer feierten; sie waren zweikampfstärker, spielerisch besser und standen kompakter als die Polen.

Die Fans strahlten übers ganze Gesicht.

Coach Luis Fernando Suarez war begeistert.

Und auch die Spieler waren zufrieden. Agustin Delgado (l.) feiert mit Giovanny Espinoza.

Während die Südamerikaner sich aufs Achtelfinale vorbereiten ...

... können die Polen schon fast die Abreise planen, wenn sie nicht das vorgezogene Endspiel in Dortmund gegen die Klinsmänner gewinnen.

Jetzt geht es für die Polen um alles - aber alle Patrioten von der östlichen Oderseite wissen: "Noch ist Polen nicht verloren."

weitere Bilderserien