Das Beste
Bilderserie
AP22141601147253.jpg

Weltwirtschaftsforum beginnt Davos funkt SOS

Die Folgen des Ukraine-Krieges und der Corona-Pandemie stellen die Agenda des Davoser Weltwirtschaftsforums auf den Kopf. Noch nie kamen so viele Krisen zusammen. Für die einst philosophischen Diskussionen über eine bessere Welt ist kein Platz. Von Ulrich Reitz, Davos

4_Tatort_Das_Maedchen_das_allein_nach_Haus_geht.jpg
TV

Der "Tatort" im Schnellcheck Rubins letzter Fall

Im Berliner "Tatort" geht es gewohnt grausig zu: kopflose Leichen, Handschuhe aus Menschenhaut, brutale russische Mafiosi. Ganz und gar nicht gewohnt ist dafür das Setting, denn Karow und Rubin steuern auf das Ende ihrer Ermittlerbeziehung zu. Von Julian Vetten

983B5B09-A3B6-4BBA-9407-1D52FB4AC411.JPG

Eine für alle Mein blaues Auge und die Blicke der anderen

"Eine für alle" ist die neue Kolumne von der Frau, die vorher die "One Woman Show" geschrieben hat. Unsere Autorin fand sich in dieser "One Woman"-Sache aber nicht mehr wieder, darum ist sie jetzt eine für alle - und hofft auf alle für eine. Von Sabine Oelmann

Sony WH1000XM5 Test.jpg

Sehr gut und sehr teuer Sony WH-1000XM5, neuer Kopfhörer-König?

Der Sony WH-1000XM5 klingt fantastisch und bietet eine überlegene aktive Geräuschunterdrückung. Vielleicht ist er insgesamt der beste Bluetooth-Kopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung, den man bekommen kann. Mit knapp 420 Euro ist er allerdings deutlich teurer als ähnlich gute Konkurrenten. Von Klaus Wedekind

2022-05-06T211454Z_711183463_RC2O1U9261EF_RTRMADP_3_UKRAINE-CRISIS.JPG

Volle Kassen, leere Fabriken Wieso Putin Panzer und Raketen ausgehen

Die russische Kriegskasse ist gut gefüllt. Ökonomen halten es sogar für möglich, dass der russische Präsident seinen Angriff auf die Ukraine trotz der Sanktionen noch zwei Jahre lang weiterführen kann. Aber Geld ist im Krieg nicht alles: Verbrauch und Verlust von Mensch und Maschine sind bei den russischen Truppen hoch, Nachschub nicht in Sicht. Von Christian Herrmann

286926863.jpg
TV

Keine "Rockstars" beim ESC Wir sind (fast) alle Ukraine

Am Ende ist es, wie seit Wochen vorhergesagt: Sieger des diesjährigen Eurovision Song Contests ist die Ukraine. Doch es ist nur ein halbgares Zeichen der Solidarität, das in Turin gesetzt wird. Für Deutschland gerät die Show dagegen mal wieder zum Desaster. Warum nur? Von Volker Probst

Elif ist in Folge drei der Star des Abends - Quelle RTL Markus Hertrich.jpg
TV

"Sing meinen Song" - Runde drei Tief, tiefer, singen mit Elif

Elif outet sich als Doppelleben-Expertin, Clueso und Kelvin Jones schluchzen um die Wette, und am Ende einer Moll-Sause will sich das Gruppenumarmungsknäuel gar nicht mehr lösen: Der dritte "Tauschkonzert"-Abend lässt Vertreter der Taschentuch-Industrie begeistert in die Hände klatschen. Von Kai Butterweck

1797583.jpg
TV

"Bauer sucht Frau international" Frust im Jacuzzi und Zoff im Dschungel

Auf den Höfen in Peru und Südfrankreich fallen wichtige Entscheidungen. Außerdem: Farmer Hans kramt verzweifelt im Dating-Archiv, Kartoffelbauer Justin schwebt auf Wolke sieben, und auf der Farm von Spargel-Experte Rüdiger gerät eine Wein-Verächterin zusehends ins Hintertreffen. Von Kai Butterweck

285432742.jpg

ESC-Mission von Kalush Orchestra "Wir müssen gewinnen"

Mit Blick auf den Krieg gibt es für Oleh Psiuk nur eine Option: Die Ukraine muss ihn gewinnen. Dass er mit seiner Band Kalush Orchestra den ESC für sein Land gewinnt, gilt dagegen für viele schon als ausgemacht. Mit ntv.de spricht er über die Erwartungen, den Song "Stefania" und die "Plage des Krieges".

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen