Migration

Commerzbank erreicht Zielmarke 67% Gewinn und Totalverlust

Wer am 30.10.11 in Short-Hebelprodukte auf die Commerzbank-Aktie investiert hat, konnte zumeist hohe prozentuelle Gewinne erzielen. Es gibt aber auch Ausnahmen.

1.jpg

(Foto: picture alliance / dpa)

Am 30.10.12 war hier im Rahmen einer Szenarioanlayse von einem Kursrückgang der Commerzbank-Aktie bis in den Bereich von 1,30 Euro ausgegangen worden. Damals notierte die Commerzbank-Aktie bei 1,455 Euro. Zwischenzeitlich gab der Aktienkurs auf bis zu 1,24 Euro nach. Zum Beginn der neuen Handelswoche legte die Commerzbank-Aktie deutlich zu. Wer am 30.10.12 in Short-Hebelprodukte auf die Commerzbank-Aktie gesetzt hat, konnte bereits stattliche Gewinne erzielen.

„Beispiel Put-Optionsschein mit Strike vom 30.10.11:

Der UBS-Put-Optionsschein auf die Commerzbank-Aktie mit Strike bei 1,40 Euro, fällig 11.3.13, BV 1, ISIN: CH0195190662,  wurde beim Aktienkurs von 1,455 Euro mit 0,11 – 0,12 Euro gehandelt. Gibt der Kurs der schwankungsfreudigen Commerzbank-Aktie innerhalb des nächsten Monats auf 1,30 Euro nach, dann wird sich der handelbare Preis des Puts bei etwa 0,18 Euro (+50 Prozent) befinden.“

Beim Aktienkurs von 1,27 Euro wurde der Put mit 0,20 – 0,21 Euro (+67 Prozent) gehandelt.

„Beispiel Put-Optionsschein mit Strike vom 30.10.11:

Der mit seinem Delta von -0,48 nahe am Geld liegende DZ Bank-Put auf die Commerzbank-Aktie mit Strike bei 1,50 Euro, Bewertungstag 15.3.13, BV 1, ISIN: DE000DZ8WHD1, konnte unter den gegebenen Marktverhältnissen mit 0,18 – 0,19 Euro gehandelt werden. Ein Kursrutsch der Commerzbank-Aktie auf 1,30 Euro in den nächsten 30 Tagen wird bewirken, dass der Preis des Verkaufsoptionsscheines auf etwa 0,26 Euro (+37 Prozent) zulegen wird.“

Dieser Put wurde beim vorliegenden Aktienkurs mit 0,28 – 0,29 Euro (+47 Prozent) zum Handel angeboten.

„Beispiel Turbo-Put vom 30.10.11:

Wer seine bearishe Markterwartung mit einem Turbo-Put versilbern will, kann den Vontobel Turbo-Put mit Basispreis und KO-Marke bei 1,55 Euro, Bewertungstag 15.2.13, BV 1, ISIN: DE000VT6W0X0 einsetzen. Dieser Turbo-Put konnte beim Commerzbank-Kurs von 1,455 Euro mit 0,13 Euro erworben werden. Ein Kurssturz auf 1,30 Euro wird den inneren Wert des Turbo-Puts auf 0,25 Euro (+92 Prozent) befördern.“

Der Turbo-Put wurde am 6.11.12, als die Commerzbank-Aktie sogar einen Tageshöchststand von 1,557 Euro verzeichnete, ausgestoppt und von Vontobel mit 0,001 Euro zurückgenommen.

„Beispiel Turbo-Put vom 30.10.11:

Der wegen des größeren Abstands zwischen der KO-Marke und dem aktuellen Aktienkurs wesentlich „sicherere“ HVB Open End Tubo-Put mit Basispreis und KO-Marke bei 1,658426 Euro, BV 1, ISIN: DE000HV72XL4, war beim genannten Aktienkurs mit 0,25 Euro zu bekommen.  Gibt die Commerzbank-Aktie in absehbarer Zeit auf 1,30 Euro nach, dann wird sich der innere Wert des Turbo-Puts auf knappe 0,36 Euro (+44 Prozent) steigern.“

Dieser Turbo-Put konnte beim Aktienkurs von 1,27 Euro mit 0,41 – 0,42 Euro (+64 Prozent) gehandelt werden.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf der Commerzbank-Aktie oder von Hebelprodukten auf die Commerzbank-Aktie dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Quelle: n-tv.de