DeleteMe
Freitag, 28. August 2009

Roubini Global Economics: Staatsverschuldung als Problem

Vor der amerikanischen Konjunktur liegt ein langer, steiniger Weg. Zu den größten Problemen zähle die immense Staatsverschuldung von derzeit 11,7 Billionen Dollar, so Sandra Navidi von Roubini Global Economics. Sie geht davon aus, dass das Defizit bis 2019 um jährlich 1 Billion Dollar anwachsen wird und dann 70 Prozent des Bruttoinlandsprodukts ausmachen wird.

Das seien keine guten Aussichten für den Dollar, betont Navidi. Langfristig bleibe der US-Regierung nichts anderes übrig, als den Haushalt zu sanieren. Steuererhöhungen und Ausgabenkürzungen seien zwar unpopulär, jedoch nicht zu vermeiden.

Nouriel Roubini ist Professor für Volkswirtschaft an der Stern School of Business der New York University und hat sich in der Vergangenheit mit seinen treffsicheren Prognosen einen Namen gemacht. Heute gilt er als Koryphäe unter den Wirtschaftspropheten.

In einer exklusiven Deutschland-Kooperation kommentieren die Experten aus Roubinis Team jeden Freitag um 8.15 Uhr und 12.30 Uhr die aktuellen wirtschaftlichen Entwicklungen.

Quelle: n-tv.de