Der Tag

Der Tag Ärzte sind gegen Homöopathie als Kassenleistung

Natürliche Heilung oder alles Hokuspokus? Wenn es um Homöopathie geht, könnten die Meinungen kaum stärker auseinander gehen. Aus Sicht der Praxisärzte sollen genau diese homöopathischen Leistungen nun aber nicht mehr von der Krankenkasse gezahlt werden. "Es gibt keine ausreichenden wissenschaftlichen Belege für die Wirksamkeit homöopathischer Verfahren", sagte der Vorstandschef der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), Andreas Gassen, der "Rheinischen Post".

  • Homöopathie ist kein Bestandteil im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen, dennoch erstatten viele Kassen Behandlungskosten für Naturheilverfahren.
  • Die gesundheitspolitische Sprecherin der FDP, Christine Aschenberg-Dugnus, ist ebenfalls dafür, dass Homöopathie selbst gezahlt wurde. Sie kritisierte, dass Kassen mit freiwilligen Leistungen vor allem junge und gesunde Leute werben wollten.
  • Im Nachbarland Frankreich sollen homöopathische Arzneimittel ab 2021 nicht mehr von der Kasse erstattet werden.

Quelle: n-tv.de