Der Tag

Der Tag Athener Parlament stimmt Namensänderung Mazedoniens zu

116076685.jpg

Bis zuletzt hatten die Parlamentarier um das Abkommen gerungen.

(Foto: picture alliance/dpa)

Fast drei Jahrzehnte streiten sich Griechenland und Nachbar Mazedonien über den Namen von Letzerem. Dann kam Bewegung in die Sache: Das Parlament in Skopje stimmte für ein Abkommen und eine entsprechende Verfassungsänderung, die das Land in "Nord-Mazedonien" umtaufen soll. Nun zogen die Volksvertreter in Athen nach - wenn auch nur knapp. 153 Abgeordnete votierten für das Abkommen. 146 stimmten dagegen. Es gab eine Stimmenthaltung.

Damit ist die Umbenennung des nördlichen Nachbarn Griechenlands unter Dach und Fach. Im Gegenzug will Athen die Annäherung Skopjes an die EU sowie die Aufnahme des Nachbarn in die Nato nicht mehr blockieren. Nationalisten in beiden Ländern hatten bis zuletzt allerdings gegen diese Vereinbarung protestiert.

Mehr dazu lesen Sie hier.

Quelle: n-tv.de