Der Tag

Der Tag Atomkonzerne sollen bis zu 26 Milliarden Euro zahlen

Auf die Atomkonzerne kommen gigantische Zahlungen zu. Teile der von der Bundesregierung eingesetzten Atom-Kommission fordern, dass Eon, RWE, EnBW und Vattenfall zwischen 23 und 26 Milliarden Euro (inklusive eines Risikoaufschlags) aus ihren Rückstellungen in einen geplanten öffentlich-rechtlichen Fonds für Zwischen- und Endlager übertragen. Die Atomkonzerne, die damit das Risiko steigender Kosten bei der Entsorgung vom Hals hätten, böten derzeit 20 bis 21 Milliarden Euro an, hieß es aus Verhandlungskreisen. Für den Rückbau der Kernkraftwerke blieben sie verantwortlich. Montag wollen sich die drei Kommissionschefs, Jürgen Trittin (Grüne), Ole von Beust (CDU) und Matthias Platzeck (SPD), erneut mit den Spitzen der Energiekonzerne treffen.

Quelle: n-tv.de