Der Tag

Der Tag Attentat in Utrecht: Erdogan schaltet Geheimdienst ein

Im Fall des Attentats von Utrecht mit drei Toten lässt der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan jetzt den Geheimdienst ermitteln. Wie die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu berichtet, sagte Erdogan in einem Interview mit dem kleinen Fernsehsender Ülke TV am späten Montagabend:

  • "Manche sagen, es handele sich um eine Familienangelegenheit. Andere sagen, es sei ein Terrorakt. Unser Geheimdienst geht dem Fall nach."
  • Er warte nun darauf, dass der Geheimdienstchef ihm Bescheid sage. Mutmaßlicher Täter ist der aus der Türkei stammende Gökmen T.
  • Wieso der Mann geschossen hat, ist noch unklar. Seit Dienstag hat die Polizei Hinweise auf ein terroristisches Motiv. Aber auch eine Beziehungstat wurde nicht ausgeschlossen.

Mehr zum Thema können Sie hier lesen.

Quelle: n-tv.de