Der Tag

Der Tag Australier fliehen vor Buschbränden

124144968.jpg

(Foto: picture alliance/dpa)

Aus Angst vor gewaltigen Buschfeuern sind in Australien mehrere Hundert Menschen aus ihren Häusern geflüchtet.

  • An der Küste des Bundesstaats Queensland im Osten des Kontinents wüten mindestens 68 Brände. Besonders betroffen ist die Region um den beliebten Ferienort Noosa. Dort brannten mindestens zwei Häuser nieder. Die Buschfeuer dauern bereits seit Donnerstag vergangener Woche.
  • Wegen der Brände blieben etwa ein Dutzend Schulen geschlossen. Mehrere Tausend Häuser hatten keinen Strom.
  • Vermutet wird, dass einige der Feuer auf Brandstiftung zurückzuführen sind.
  • Auch im Norden des Nachbar-Bundesstaats New South Wales war die Feuerwehr im Einsatz. Nach offiziellen Zahlen wurden in den vergangenen Tagen an der Ostküste mindestens 26 Häuser ein Raub der Flammen. Nach Einschätzung von Experten könnte es Wochen dauern, bis alle Feuer unter Kontrolle sind. Regen ist nicht in Sicht.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen