Der Tag

Der Tag Bahn legt für Jan Böhmermann Sonderhalt ein

*Datenschutz

Es ist jedem von uns schon mal passiert, dass wir den falschen Bus oder Zug erwischt haben. Dann hilft nur, wieder zurückzufahren oder die nächste Bahn zu nehmen. Für bekannte Fernsehgesichter gelten anscheinend andere Regeln. Moderator Jan Böhmermann wollte von Hamburg nach Bremen zu einer Veranstaltung des "Weser Kurier" fahren. Aus Versehen ist er aber in einen Zug eingestiegen, der gar nicht in Bremen halten sollte, erzählt Böhmermann in seinem Podcast "Fest und Flauschig". Deshalb hat er den Zugchef um einen Sonderhalt gebeten. Der hielt dann auch tatsächlich an, am Bahnhof Lauenbrück. Von dort aus konnte der Moderator mit einem anderen Regionalzug nach Bremen weiterfahren und schaffte es noch rechtzeitig.

Die Deutsche Bahn bestätigte den Sonderstopp - allerdings ohne Namen zu nennen. Der zusätzliche Halt sei eine "absolute Ausnahme". Konsequenzen hat die Aktion aber nicht.

Es gibt einige kritische Reaktionen auf die Geschichte. Mit Böhmermanns "Promibonus" sind mehrere Twitter-User nicht einverstanden. "Das noch öffentlich zu erzählen ist schon etwas unreflektiert. Hält der Zug dann auch für mich, wenn ich zu dumm zum Bahn fahren bin", fragt ein Nutzer. Ein anderer bedauert den armen Zugchef, der "sicher schon gefeuert" wurde. Es ist aber auch dieser Kommentar zu lesen: "Wer sich darüber aufregt, ist wirklich völlig spaßbefreit."

Quelle: n-tv.de