Der Tag

Der Tag Bayerischer Wirtschaftsminister nennt Grüne "Kifferpartei"

imago91666779h.jpg

Hubert Aiwanger im munteren Austausch mit Bayerns Ministerpräsident Markus Söder.

(Foto: imago images / Sven Simon)

Beim Gillamoos-Volksfest im niederbayerischen Abensberg scheint die Wortwahl etwas deftiger zu sein. Erst kommentierte Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow das Erstarken der AfD mit den Worten "Auschwitz ist nicht aus dem Nichts gekommen", nun wettert Hubert Aiwanger, Chef der Freien Wähler und Koalitionspartner der CSU in Bayern, gegen die Grünen.

"Wir müssen die grüne Ideologie stoppen, bevor die noch mehr Unheil anrichten", sagte der bayerische Wirtschaftsminister und nannte die Grünen eine "Kifferpartei". Politiker der Partei bezeichnete Aiwanger außerdem als "Großstadt-Ökologen": "Die haben häufig noch nie eine echte Sau gesehen, höchstens ein Marzipanschweinchen." In den Bundesländern, in denen die Grünen mitregieren, sei die Partei eine Enttäuschung und setze ihre eigenen Forderungen nicht um.

Quelle: ntv.de