Der Tag

Der Tag Berliner SPD will zerstörte Synagoge wiederaufbauen

Der 9. November gilt als Schicksalstag der Deutschen: Novemberrevolution, Hitler-Putsch, Mauerfall und selbstverständlich auch Reichspogromnacht. Um dieser zu gedenken, könnte nun in Berlin erstmals eine von den Nationalsozialisten zerstörte Synagoge in ihrem ursprünglichen Gewand wieder aufgebaut werden.

imago54069474h.jpg

Derzeit betet und feiert die Gemeinde in einem Gebäudeteil, der nach dem Abriss der alten Synagoge in den 50er Jahren übrig blieb.

(Foto: imago stock&people)

  • Den Vorschlag präsentierte der Berliner SPD-Fraktionsvorsitzende Raed Saleh. Er schlug den Wiederaufbau der am 9. November 1938 schwer beschädigten Synagoge am Fraenkelufer im Stadtteil Kreuzberg vor.
  • Nach seinen Angaben wäre das Projekt in Deutschland einzigartig, weil von den Nazis zerstörte Synagogen bisher nicht wieder in den Originalzustand zurückversetzt worden seien.
  • Das Projekt könne mehrere Jahre dauern und nach ersten Schätzungen 28 Millionen Euro kosten.

Quelle: n-tv.de