Der Tag

Der Tag Boeing plant nach 50 Jahren offenbar das Ende der 747

82366650.jpg

Die Boeing 747 hob das erste Mal 1969 ab.

(Foto: picture alliance / dpa)

Anfang 2019 gibt Airbus sein Prestige-Projekt A380 auf. Nun sieht offenbar auch Konkurrent Boeing ein, dass Jumbo-Jets nicht länger gefragt sind. Nach gut 50 Jahren steht das Modell 747 des US-Flugzeugbauers offenbar vor dem Aus. Boeing habe bereits vor mindestens einem Jahr die letzten Teile für die Maschinen mit dem markanten Buckel bei seinen Zulieferern bestellt, heißt es aus Branchenkreisen. Boeing wollte sich nicht zu einem möglichen Aus äußern. Bei einer Baurate von einem halben Flugzeug pro Monat habe das Programm noch mehr als zwei Jahre vor sich, sagte ein Sprecher des Konzerns.

Über das Ende des einst größten Passagierflugzeuges der Welt wird bereits seit Jahren spekuliert. Zuletzt wurde der mit vier Triebwerken ausgestattete Jumbo-Jet kaum noch nachgefragt. Die Branche bevorzugt moderne Maschinen mit nur zwei Triebwerken, da sie weniger Sprit verbrauchen.

Quelle: ntv.de